Unrühmliche Geschichte des Wappentiers

Löwe auf dem Rathausplatz soll untersucht werden

+
1. Mai 1939: Mehr als 27 000 Remscheider wohnen auf dem damaligen Adolf-Hitler-Platz der Enthüllung des Löwen bei. 

Die Geschichts-AG des Rögy forscht im ehemaligen Hermann-Göring-Haus. Der Bezirksbürgermeister regt das auch für das Standbild am Rathaus an.

Von Axel Richter

Seit Ende der Sommerferien forscht die Geschichts-AG des Röntgen-Gymnasiums nach den Geschehnissen im Lenneper Kreishaus zur Nazizeit. Berichte weisen es als Folterstätte aus. In der neu entbrannten Diskussion um den „Bergischen Löwen“ vor dem Remscheider Rathaus regt Lenneps Bezirksbürgermeister Markus Kötter (CDU) Nachforschungen an. Insbesondere müsse herausgefunden werden, wann und von wem die Pläne für das Standbild erstellt wurden.

Was es mit dem Wappentier auf sich hat, erfahren Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hier stehen in Remscheid die Blitzer
Hier stehen in Remscheid die Blitzer
Nachwuchs-Filmstar Jonas Dassler wird erneut ausgezeichnet
Nachwuchs-Filmstar Jonas Dassler wird erneut ausgezeichnet
B 229: Baustelle führt zu einer Sperrung
B 229: Baustelle führt zu einer Sperrung
Klaus Mathies wehrt sich gegen Kritik von Reinhard Ulbrich
Klaus Mathies wehrt sich gegen Kritik von Reinhard Ulbrich

Kommentare