Schlimmer Verdacht

Polizei ermittelt nach Bränden in Klausen

+

Nachdem es in den vergangenen Wochen mehrfach im Bereich der Lockfinker Straße gebrannt hat, ermittelt nun die Polizei.

„Derzeit laufen die Ermittlungen“, heißt es auf Nachfrage unserer Zeitung aus dem Polizeipräsidium Wuppertal, das für Remscheid zuständig ist. Ob die Feuer möglicherweise in Zusammenhang stehen und welche Ursachen es für die Feuer gibt – dazu wollte sich die Polizei nicht äußern.

So brannte es zuletzt in der Nacht zu Freitag, 1. November, gegen 3.15 Uhr sowie am 22. Oktober gegen 5 Uhr morgens. Dramatische Szenen spielten sich hingegen am 5. Oktober ab, als ein Feuer im Keller eines Gebäudes an der Lockfinker Straße ausbrach und Rauch ins Treppenhaus zog. In der Nacht vom 18. auf den 19. Oktober brannten außerdem Kunststoffreste im Treppenraum eines Hauses in Klausen. red

Die Polizei bittet Zeugen, die etwas zur Aufklärung der Feuer in der Lockfinker Straße beitragen können, sich zu melden unter Tel. (02 02) 2 84-0.

Hier gibt es weitere Blaulicht-Meldungen aus Remscheid.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Auto stürzt Abhang hinab - Remscheider verletzt
Auto stürzt Abhang hinab - Remscheider verletzt
Wuppertal zieht Klage gegen das DOC zurück
Wuppertal zieht Klage gegen das DOC zurück
Wuppertaler Rat könnte heute den DOC-Streit beenden
Wuppertaler Rat könnte heute den DOC-Streit beenden
15 Engagierte erhalten heute die Ehrenamtskarte
15 Engagierte erhalten heute die Ehrenamtskarte

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren