Tücke im System

Karl Heinz Humpert: „Bergische Kooperative ist das Geld nicht wert“

Karl Heinz Humpert ist Vorsitzender des Kulturausschusses. 
+
Karl Heinz Humpert ist Vorsitzender des Kulturausschusses. 

Der Kulturpolitiker (CDU) bezeichnet die Ergebnisse als „dünn“.

Von Melissa Wienzek

Rund 40.000 Euro hat die „Bergische Kulturkooperative“ die drei bergischen Städte gekostet, die Stadt Remscheid zahlt für das Projekt 13.328 Euro. Für Karl Heinz Humpert (CDU), Vorsitzender des Kulturausschusses, vergeudetes Geld. „Denn dabei herausgekommen ist ausgesprochen wenig. Die Ergebnisse sind dünn. Das hätte man auch ohne solch ein Projekt hinbekommen.“

Wie der Politiker seine Einschätzung begründet, lesen Sie in unserem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

H2O öffnet am Montag wieder - Sauna vorerst weiter geschlossen
H2O öffnet am Montag wieder - Sauna vorerst weiter geschlossen
Wir hätten noch Stunden auf Opas Dachboden verbringen können
Wir hätten noch Stunden auf Opas Dachboden verbringen können
Giftraupen sind eine „typische Gefahr“ im Wald
Giftraupen sind eine „typische Gefahr“ im Wald
Stadtverwaltung bittet zum Probesitzen auf die Alleestraße
Stadtverwaltung bittet zum Probesitzen auf die Alleestraße

Kommentare