Junge Menschen singen für guten Zweck

Einige der Sänger von „Up to date“ ziehen am morgigen Sonntag mit schönen Liedern von Tür zu Tür. Foto: Anja C. Siebel
+
Einige der Sänger von „Up to date“ ziehen am morgigen Sonntag mit schönen Liedern von Tür zu Tür. Foto: Anja C. Siebel

Die Sänger des jungen Chors „Up to date“ musizieren für „Helft uns helfen“ zu Sankt Martin.

Von Anja Carolina Siebel

Ihr Hobby ist das Singen. Die Mitglieder des jungen Chores „Up to date“ aus Dabringhausen treffen sich alle zwei Wochen dienstags zur Probe, treten öfter gemeinsam auf. Aber sie helfen auch gern.

„Zum Martinssingen haben wir uns öfter schon mal zu einem guten Zweck zusammengeschlossen“, erzählt Initiatorin Dana Wengler. Und genau das wollen sie auch am morgigen Sonntag wieder machen. Etwa zehn der insgesamt 40 Sänger des Daringhauser Chores machen sich in Dabringhausen auf, um an den Türen zu singen. „Stücke, die a cappella gut zu bewältigen sind“, beschreibt Dana Wengler die Liederauswahl. „Denn ein Klavier können wir ja schlecht mitnehmen.“

Das Wetter soll gut werden an diesem Sonntag. Das war auch die Voraussetzung, dass die jungen Sängerinnen und Sänger losziehen. „Ansonsten“, erzählt Dana Wengler, „hätten wir einen anderen Weg gefunden zu spenden.“

Die Freude am Singen und die Bereitschaft, anderen zu helfen, haben die Sänger im Alter von 14 bis 40 motiviert, loszuziehen. „Dass es um Kinder geht, finden wir außerdem gut“, sagt Ninja vom Stein. Wie berichtet, fließen die Spenden für „Helft uns helfen“ dieses Jahr an das „Netzwerk Kleine Helden“, das Kinder suchtkranker und psychisch erkrankter Eltern hilft, und an die Schultour des Wermelskirchener Jugendcafés Juca, die es Schülern aller Schichten und Nationen ermöglicht, einen Zugang zur Musik zu bekommen.

Der Dabringhauser Chor Up to date besteht aus rund 40 Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die mit zeitgemäßer Musik – Gospel, Soul, Pop – versuchen wollen, anderen Menschen ihren Glauben zu vermitteln, aber sie gleichermaßen zu unterhalten.

„Mit unserem Namen wollen wir nicht beanspruchen, dass wir oder unsere Lieder immer ‘up to date’ sind, sondern darauf hinweisen, dass unsere christliche Grundlage immer Gültigkeit hat und diese nicht verliert“, beschreibt Chorleiterin Katrin Wengler die Intention der gemeinsamen Arbeit.

Wengler: „Gegründet wurde der Chor schon 1984 – damals nannten wir uns noch Jugendchor. Da wir mit steigendem Alter der Mitsänger etwas aus dem Namen herausgewachsen sind, tragen wir nun den Zusatz ‘Junger Chor’. Was nichts mit dem Alter der SängerInnen zu tun hat, sondern mit dem modernen Liedgut.“

Mit den Jahren haben die Sänger schon drei CDs herausgebracht. Das Repertoire umfasst Gospels aus Amerika und Skandinavien – inzwischen singen sie sogar Lieder aus eigener Feder. Komponist ist Malte Büsing.

Jüngste Sänger steigen nach der Konfirmation ein

Die jüngsten Sänger steigen nach der Konfirmation ein, also mit etwa 13 Jahren. Aber natürlich sind auch Nicht-Konfirmierte herzlich willkommen. „Die Konfession spielt keine Rolle, und es bedarf auch sonst keiner Voraussetzungen, um bei uns im Chor mitzusingen“, lädt Katrin Wengler alle ein, die Lust am Gesang haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Covid-19: Neuinfektionen in Kita und bei der IGR Remscheid - Stadt ist Risikogebiet
Covid-19: Neuinfektionen in Kita und bei der IGR Remscheid - Stadt ist Risikogebiet
Covid-19: Neuinfektionen in Kita und bei der IGR Remscheid - Stadt ist Risikogebiet
Corona: Stadt erhält Hilfe durch die Bundeswehr
Corona: Stadt erhält Hilfe durch die Bundeswehr
Corona: Stadt erhält Hilfe durch die Bundeswehr
Höhenrettung: Streit endet auf einem Dach
Höhenrettung: Streit endet auf einem Dach
Höhenrettung: Streit endet auf einem Dach
Warnstreiks am Dienstag: Busse fahren nicht
Warnstreiks am Dienstag: Busse fahren nicht
Warnstreiks am Dienstag: Busse fahren nicht

Kommentare