Gedenken

Jahrestag der Pogrome in Remscheid: Jüdische Familie wirbt um Unterstützung

+
Kehren immer wieder nach Remscheid zu ihren Wurzeln zurück: die Nachkommen der jüdischen Familie Mandelbaum. 

Bei einer Gedenkstunde zum 81. Jahrestag der Pogromnacht erhielt der Verein Pferdestall viel Lob für seine Erinnerungs- und Aufklärungsarbeit.

Vor 81 Jahren, in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938, setzten organisierte Schlägertrupps jüdische Geschäfte und Gotteshäuser in Brand. Es war der Tag, an dem tausende Juden misshandelt, verhaftet oder getötet wurden. „Nie wieder. Lasst uns zusammen daran arbeiten“, hieß es Samstagabend beim Gedenken an die Verbrechen in der Pogromnacht im alten Pferdestall der Polizei an der Martin-Luther-Straße. 

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

5700 Firmen beantragen Kurzarbeit - Folgen für den Ausbildungsmarkt
5700 Firmen beantragen Kurzarbeit - Folgen für den Ausbildungsmarkt
Heute: Amboss organisiert den Blutspende-Termin
Heute: Amboss organisiert den Blutspende-Termin
Hückeswagen: 20 weitere Corona-Fälle im Altenzentrum
Hückeswagen: 20 weitere Corona-Fälle im Altenzentrum
Bankmitarbeiterin verhindert Enkeltrick
Bankmitarbeiterin verhindert Enkeltrick

Kommentare