Regenbogenfahnen

Gegen Homophobie: Remscheid hisst Zeichen der Akzeptanz

Die Fahnen wehen seit gestern vor dem Rathaus. Foto: Michael Schütz
+
Die Fahnen wehen seit Sonntag vor dem Rathaus. 

Seit dem 17. Mai 1990 gelten Schwule und Lesben nicht mehr als krank.

Remscheid. Damals strich die Weltgesundheitsorganisation Homosexualität von ihrer Liste. Der Tag gegen Homophobie erinnert daran. Vor dem Rathaus wehen deshalb seit Sonntag zwei Regenbogenfahnen. Damit bekennt sich die Stadt zu Toleranz und Akzeptanz in einer vielfältigen Gesellschaft. ric

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Inzidenzwert jetzt bei 185 - Einsatzkräfte der Bundeswehr unterstützen weiter
Corona: Inzidenzwert jetzt bei 185 - Einsatzkräfte der Bundeswehr unterstützen weiter
Corona: Inzidenzwert jetzt bei 185 - Einsatzkräfte der Bundeswehr unterstützen weiter
Lüdorf: Betonmischer umgekippt
Lüdorf: Betonmischer umgekippt
Lüdorf: Betonmischer umgekippt
Bewohnerin schreckt Einbrecher auf
Bewohnerin schreckt Einbrecher auf
Bewohnerin schreckt Einbrecher auf
Corona-Krise: Der Blog für Remscheid, Teil 3
Corona-Krise: Der Blog für Remscheid, Teil 3
Corona-Krise: Der Blog für Remscheid, Teil 3

Kommentare