Sicherheit

Forderung: Kameras am Bahnhof

Das Bahnhofsareal wird immer wieder zum Ziel von Randalierern
+
Das Bahnhofsareal wird immer wieder zum Ziel von Randalierern

Kino Cinestar bekommt die Folgen von Vandalismus und Schmutz im Parkhaus zu spüren. CDU wirft Stadt Untätigkeit vor.

Zerbrochene Fenster, demolierte Türen, ein zerstörter Aufzug und allgegenwärtiger Schmutz. Unter den Randaleschäden am Hauptbahnhof leiden zunehmend auch die Geschäftsleute, allen voran das Cinestar. 

Lesen Sie auch: OB Mast-Weisz macht Randalierern eine Kampfansage

„Da muss etwas geschehen“, sagt Kinochef Jörg Bender im Gespräch mit dem RGA. Insbesondere ältere Kinogänger reagierten mit Angst auf den Personenkreis, der im Parkhaus am Bahnhof zum wiederholten Mal sein Unwesen trieb.

Lesen Sie auch: Stadt Remscheid kann Randalierer vom Hauptbahnhof nicht stoppen

Die Politiker suchen deshalb nach einer Lösung. Dabei läuft alles auf eine Videoüberwachung hinaus. CDU und SPD sähen die Aufnahmen der Kameras am liebsten bei der Polizei auflaufen. Das soll die Randalierer abschrecken und dafür sorgen, dass die Polizei die Täter auch tatsächlich zu fassen bekommt.

Wie viel das kostet und wie es um das Parkhaus steht, lesen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die Container für die Sophie-Scholl-Gesamtschule kommen
Die Container für die Sophie-Scholl-Gesamtschule kommen
Polizei ermittelt nach Mülltonnen-Brand in Lüttringhausen
Polizei ermittelt nach Mülltonnen-Brand in Lüttringhausen
SPD will Straße nach Willi Hartkopf benennen
SPD will Straße nach Willi Hartkopf benennen
38 Prostituierte sind in Remscheid gemeldet
38 Prostituierte sind in Remscheid gemeldet

Kommentare