Coronavirus

Drei Klassen und Kurse müssen in Quarantäne

Von Quarantäne betroffen: das EMA-Gymnasium. Archivfoto: Michael Sieber
+
Von Quarantäne betroffen: das EMA-Gymnasium.
  • Andreas Weber
    vonAndreas Weber
    schließen

Albert-Einstein-Schule und das EMA sind von Infektionsfällen betroffen.

Von Andreas Weber

Remscheid. Mit verschärften Corona-Maßnahmen in Remscheid einher ging am Mittwoch die Nachricht von weiteren drei Infektionsfällen in weiterführenden Schulen. Zwei Klassen der Albert-Einstein-Schule (AES) und ein Kurs des EMA-Gymnasiums müssen in häusliche Quarantäne.

Wieder einmal war die AES betroffen. An der Gesamtschule wurden Mittwoch zwei neue Fälle in einem Kurs der 10 a und in der Klasse 9 c bekannt. Das infizierte Kursmitglied aus der 10 a war letztmalig am 21. September in der Schule. Wegen der Erkrankung eines Familienmitglieds war es am Dienstag auf das Virus getestet worden. Der Schüler aus der 9 c hatte zuletzt am 22. September am Unterricht teilgenommen. Er war symptomatisch und wurde deshalb abgestrichen. Beide Infektionsfälle haben häusliche Quarantänen zur Folge. 

Gleichfalls mit Symptomen und zuletzt am Dienstag im Unterricht war ein Oberstufler aus einem Kurs der Q 2 am EMA. Auch er ist positiv. Folge: 40 Kursmitglieder sind von Quarantäne betroffen. „Mögliche Quarantänen für Lehrkräfte werden nachberichtet“, erklärte Stadtsprecherin Viola Juric. Über die Weiterführung des Unterrichts entscheiden die Schulen selbstständig. Aktualisierte Richtlinien des Robert-Koch-Instituts (RKI) regeln, dass im Fall von positiv getesteten Schülern, die infiziert am Unterricht teilgenommen haben, die gesamte Klasse die Anordnung der Quarantäne des zuständigen Gesundheitsamtes erhalten. Bei den Lehrkräften, die in diesen Klassen unterrichtet haben, erfolgt die Bewertung individuell.

Die Empfehlungen des RKI richten sich in erster Linie an den Klassenverband. Nach wie vor gilt die Maßgabe, dass Kontaktpersonen von Kontaktpersonen keine Anordnung der Quarantäne erhalten.

Derweil erinnerte der Krisenstab am Montagabend auf einer Veranstaltung mit Jugendrat und Schülervertretern daran, nicht nur im Unterricht Maske zu tragen. Beobachtungen an vielen Schulen würden zeigen, dass viele Schüler außerhalb der Schulgelände dicht zusammenstehen und ihren Schutz nicht aufziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Inzidenzwert sinkt in Remscheid auf 12,6
Corona: Inzidenzwert sinkt in Remscheid auf 12,6
Corona: Inzidenzwert sinkt in Remscheid auf 12,6
Die Müngstener Brücke wird Europas erster Brücken-Klettersteig
Die Müngstener Brücke wird Europas erster Brücken-Klettersteig
Die Müngstener Brücke wird Europas erster Brücken-Klettersteig
Gratis-Schnelltests: Diese Anbieter sind zugelassen
Gratis-Schnelltests: Diese Anbieter sind zugelassen
Gratis-Schnelltests: Diese Anbieter sind zugelassen
Corona: Diese Regeln gelten ab Samstag in Remscheid
Corona: Diese Regeln gelten ab Samstag in Remscheid
Corona: Diese Regeln gelten ab Samstag in Remscheid

Kommentare