Pandemie

Coronavirus: Ohne Symptome ist der Test sinnfrei

Eine Arzthelferin hat einen Abstrich genommen. Doch nicht in jeder Situation liefert der Corona-Test auch ein aussagekräftiges Ergebnis.Foto: Christian Beier
+
Eine Arzthelferin hat einen Abstrich genommen. Doch nicht in jeder Situation liefert der Corona-Test auch ein aussagekräftiges Ergebnis.

Viele Bürger wollen sich untersuchen lassen. Doch dafür muss es gute Gründe geben.

Von Axel Richter und Simone Theyßen-Speich

Remscheid. Die Stadt hat 200 weitere Teströhrchen erhalten. Die Ärzte gehen durchaus restriktiv damit um. Keiner weiß, ob es in dem Umfang Nachschub gibt. Es werden deshalb nur die Menschen auf eine Corona-Infektion getestet, bei denen es einen wirklichen Grund dafür gibt. „Solange der Patient keine Symptome zeigt, macht ein Test zum Beispiel überhaupt keinen Sinn“, sagt Gesundheitsamtsleiter Dr. Frank Neveling. Denn dann kann er nur negativ ausfallen.

Wer wird getestet?

Erstens: Menschen, die Symptome zeigen und aus einem Gebiet mit hoher Coronafrequenz eingereist sind, zum Beispiel aus Italien. Zweitens: Menschen, die Symptome zeigen und Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten. Drittens: Menschen mit Verdacht auf eine Lungenentzündung oder eine andere schwere Infektion. Das sind die Kriterien des Robert-Koch-Instituts.

Wer entscheidet über den Test?

Ob jemand getestet wird, liegt im Ermessen des Hausarztes. Er sollte vor dem Besuch telefonisch kontaktiert werden. Bei begründetem Verdacht nimmt der Arzt Kontakt zum Gesundheitsamt auf.

Wann ist ein Test sinnvoll?

Prof. Dr. Winfried Randerath ist Chefarzt der Solinger Lungenfachklinik Bethanien. Bei einem schweren Krankheitsverlauf werden Patienten aus Remscheid dort hin verlegt. Randerath hat Verständnis dafür, dass viele Bürger in Sorge sind. Doch sich testen zu lassen, etwa einen Tag nachdem man mit einem Corona-Infizierten in Kontakt stand, ergebe keinen Sinn. „Es kann ein paar Tage, sogar bis zu 14 Tage, die sogenannte Inkubationszeit dauern, bis Symptome auftreten“, sagt der Mediziner. Wer sich also am „Tag 1“ angesteckt hat, der hat am „Tag 2“ noch keine vermehrten Keime im Körper.

Was sind die Symptome?

Das Virus Sars-CoV-2 ruft die Krankheit Covid-19 hervor. Sie macht sich mit Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Halskratzen bemerkbar. Auch Durchfall kann ein Symptom von Covid-19 sein.

Was kostet ein solcher Test?

150 Euro. Das Bethanien-Team testet 100 bis 120 Personen täglich. Das Krankenhaus bekommt derzeit etwa 100-Test-Sets pro Tag geliefert. Auch die Fachärzte wissen jedoch nicht, ob sie in diesem Umfang weiter versorgt werden.

Was ist von Selbsttests zu halten?

Laut Expertenmeinung nicht viel. Im Internet werden derzeit Test-Sets für den Eigengebrauch angeboten. Doch Prof. Dr. Winfried Randerath rät davon ab. „Die geben keine Sicherheit. Es ist unklar, ob die Tests ein Prüfsiegel haben und ob die Anwendung und der richtige Test-Zeitpunkt korrekt sind“, sagt der Lungenarzt.

Wo erfahre ich mehr?

Um die Mediziner des Gesundheitsamtes in Remscheid zu entlasten, haben Ärzte im Ruhestand dort den Telefondienst übernommen. Sie stehen als Ansprechpartner für alle medizinischen Fragen bereit. Zu erreichen sind sie unter der medizinischen Hotline: Tel. 16 35 55.

In unserem Live-Blog finden Sie aktuelle Informationen zu Entwicklungen rund um das Coronavirus in Remscheid. Der Blog wird laufend aktualisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Inzidenzwert steigt weiter auf 176,9 - Einsatzkräfte der Bundeswehr unterstützen weiter
Corona: Inzidenzwert steigt weiter auf 176,9 - Einsatzkräfte der Bundeswehr unterstützen weiter
Corona: Inzidenzwert steigt weiter auf 176,9 - Einsatzkräfte der Bundeswehr unterstützen weiter
Bewohnerin schreckt Einbrecher auf
Bewohnerin schreckt Einbrecher auf
Bewohnerin schreckt Einbrecher auf
Corona-Krise: Der Blog für Remscheid, Teil 3
Corona-Krise: Der Blog für Remscheid, Teil 3
Corona-Krise: Der Blog für Remscheid, Teil 3
Der Bürgerbus fährt wieder
Der Bürgerbus fährt wieder
Der Bürgerbus fährt wieder

Kommentare