Inzidenz seit 5 Werktagen unter 35

Corona: Diese Regeln gelten ab Samstag in Remscheid

Auch im Bereich der Gastronomie wird es ab Samstag weitere Lockerungen geben.
+
Auch im Bereich der Gastronomie wird es ab Samstag weitere Lockerungen geben.

Die Zahlen sinken in Remscheid weiter. Nachdem die Stadt mit hohen Inzidenzen lange zu den negativen Spitzenreitern in NRW gehört hat, scheinen sich die Zahlen inzwischen im niedrigen Bereich zu stabilisieren.

Remscheid. Am fünften Werktag in Folge meldet das RKI für Remscheid einen Inzidenzwert, der mit 21,6 unterhalb der Grenze von 35 liegt. Damit gibt es ab Samstag weitere Lockerungen.

Inzidenzstufe 1 - Diese Regeln gelten ab Samstag in Remscheid

Nach einer tagesaktuellen Festlegung des Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales wird Remscheid ab dem 12.6.2021 der Inzidenzstufe 1 zugeordnet. Voraussetzung dafür war, dass der Inzidenzwert in Remscheid an fünf Werktagen in Folge unter 35 lag.

Ab Samstag, den 12.6.2021, gelten damit in Remscheid die Vorgaben der Coronaschutzverordnung NRW – Inzidenzstufe 1 (unter 35). Im Einzelnen bedeutet dies (zusätzlich zu den bisherigen Regelungen der Stufen 3 und (ab dem 11.06.2021) der Stufe 2):

Kontaktbeschränkungen (siehe § 4 CoronaSchVO): Treffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung für Angehörige aus fünf Haushalten erlaubt. Außerdem sind Treffen im öffentlichen Raum für 100 Personen mit negativem Test aus beliebigen Haushalten erlaubt.

Außerschulische Bildung (siehe § 11 CoronaSchVO): Außerschulische Bildungsangebote sind bei ausreichender Belüftung ohne Maske an einem festen Sitzplatz möglich.

Musikunterricht mit Gesang/Blasinstrumenten ist innen mit maximal 30 Personen erlaubt, sofern negative Testergebnisse vorliegen.

Kinder-/ Jugendarbeit (siehe § 12 CoronaSchVO): Gruppenangebote sind innen mit 30 und außen mit 50 Menschen ohne Altersbegrenzung und ohne Test erlaubt.

Kultur (siehe § 13 CoronaSchVO): Veranstaltungen außen und innen, Theater, Oper, Kinos sind mit bis zu 1.000 Personen möglich, sofern ein Sitzplan, ein negativer Test sowie eine Sitzordnung nach Schachbrettmuster vorliegen.

Nicht berufsmäßiger Probenbetrieb mit Gesang/Blasinstrumenten kann mit bis zu 30 bzw. 50 Personen stattfinden, wenn ein negativer Test vorliegt.

Museen usw. können ohne Terminvergabe öffnen.

Ab dem 1. September 2021: Musikfestivals können mit bis zu 1.000 Zuschauern durchgeführt werden, wenn negative Tests und ein genehmigtes Konzept vorliegen.

Sport (siehe § 14 CoronaSchVO): Außen und innen ist Kontaktsport mit bis zu 100 Personen möglich, sofern negative Tests vorliegen.

Außen sind über 1.000 Zuschauer (max. 33 Prozent der Kapazität) ohne vorherigen Test erlaubt.

Innen sind bis zu 1.000 Zuschauer (max. 33 Prozent der Kapazität) erlaubt, sorfern negative Tests, ein Sitzplan und eine Sitzordnung nach Schachbrettmuster vorliegen.

Wenn die Landesinzidenz ebenfalls unter 35 liegt, ist der Innensport ohne vorherigen Test möglich.

Ab dem 1. September 2021: Sportfeste ohne Personenbegrenzung mit genehmigtem Konzept (mit negativen Tests) sind erlaubt.

Freizeit (siehe § 15 CoronaSchVO): Freibäder dürfen ohne vorherigen Test öffnen.

Bordelle usw. dürfen mit negativem Test öffnen.

Clubs und Diskotheken mit Außenbereichen dürfen für bis zu 100 Personen öffnen, sofern negative Tests vorliegen.

Ab dem 1. September 2021: Wenn die Landesinzidenz ebenfalls unter 35 liegt, dürfen Clubs und Diskotheken den Innenbereich ohne Personenbegrenzung öffnen. Voraussetzung hierfür sind negative Tests und ein genehmigtes Konzept.

Einzelhandel, der nicht Grundversorgung ist (siehe § 16 CoronaSchVO): Die Sonderregel für Geschäfte mit einer Größe von über 800 qm fällt weg.

Messen/Märkte (siehe § 16 CoronaSchVO): Ab dem 1. September 2021: Auch Jahr- und Spezialmärkte mit Kirmeselementen sind ohne negative Tests erlaubt.

Tagungen/Kongresse (siehe § 18 CoronaSchVO): Tagungen und Kongresse sind außen und innen mit bis zu 1.000 Teilnehmern möglich sofern negative Tests vorliegen.

Private Veranstaltungen (ohne Partys – siehe § 18 CoronaSchVO: Private Veranstaltungen sind außen mit bis zu 250 Gästen und negativen Tests möglich. Innen sind private Veranstaltungen mit bis zu 100 Gästen möglich. Voraussetzung sind negative Tests.

Partys (siehe § 18 CoronaSchVO): Partys sind außen mit bis zu 100 Gästen und innen mit bis zu 50 Gästen ohne Abstand möglich, sofern negative Tests vorliegen.

Große Festveranstaltungen (siehe § 4 CoronaSCHVO): Ab dem 1. September 2021: Volksfeste, Schützenfeste, Stadtfeste usw. sind mit bis zu 1.000 Besuchern möglich, sofern ein genehmigtes Konzept vorhanden ist. Liegt die Landesinzidenz ebenfalls unter 35 dürfen diese auch ohne Besucherbegrenzung stattfinden.

Gastronomie (siehe § 19 CoronaSchVO): Liegt die Landesinzidenz ebenfalls unter 35, ist auch die Innengastronomie ohne vorherige Tests möglich.

Beherbergung/Tourismus (siehe § 20 CoronaSchVO): Busreisen ohne Kapazitätsbegrenzung sind möglich, wenn alle Teilnehmer aus Regionen mit Inzidenzen unter 35 kommen.

Detaillierte aktuelle Informationen zu den rechtlichen Vorgaben finden sich auf den Seiten des Landes NRW: Coronaschutz - die wichtigsten Informationen zu den aktuellen Regelungen in Nordrhein-Westfalen | Arbeit.Gesundheit.Soziales (mags.nrw)

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Ab morgen wieder Termine für Erstimpfung - Inzidenz liegt in Remscheid bei 9,0
Corona: Ab morgen wieder Termine für Erstimpfung - Inzidenz liegt in Remscheid bei 9,0
Corona: Ab morgen wieder Termine für Erstimpfung - Inzidenz liegt in Remscheid bei 9,0
Die Müngstener Brücke wird Europas erster Brücken-Klettersteig
Die Müngstener Brücke wird Europas erster Brücken-Klettersteig
Die Müngstener Brücke wird Europas erster Brücken-Klettersteig
Tankbetrüger in Remscheid und Wermelskirchen unterwegs
Tankbetrüger in Remscheid und Wermelskirchen unterwegs
Tankbetrüger in Remscheid und Wermelskirchen unterwegs

Kommentare