Corona-Beschränkungen gelockert

Pfingsten: Bürgermeister bitten Deutsche, nicht nach Holland zu reisen

Meer, Strand und Sonne in Holland – das ist auch bei deutschen Touristen beliebt. Mit den Lockerungen der Corona-Regeln steht einem Urlaub nicht mehr viel im Weg (Archivbild).
+
Meer, Strand und Sonne in Holland – das ist auch bei deutschen Touristen beliebt. Mit den Lockerungen der Corona-Regeln steht einem Urlaub nicht mehr viel im Weg (Archivbild).

Das lange Wochenende an Pfingsten nutzen viele Deutsche gern für einen Kurzurlaub. Ganz oben auf der Liste der Reiseziele: Holland. Welche Corona-Regeln es beim Thema Urlaub und Reise gibt und was die Lockerungen in NRW sind, haben wir Ihnen zusammengestellt.

  • Über Pfingsten fahren viele Deutsche gerne in den Urlaub, doch dieses Jahr ist das durch die Coronavirus-Einschränkungen nicht unbedingt möglich.
  • Nach Holland zum Shopping, beispielsweise in Venlo oder Roermond – das ist zwar wieder möglich, aber nicht unbedingt empfohlen.
  • Welche Reise möglich ist, ob man beispielsweise ins Ausland fahren darf und was sonst in NRW erlaubt ist, erfahren Sie hier.

Remscheid. Endlich wieder verreisen, trotz Corona Urlaub machen – danach sehnen sich wohl viele Menschen derzeit. Nun steht das lange Pfingstwochenende (29. Mai bis 1. Juni) vor der Tür und mit Fronleichnam (11. Juni) eine weitere Möglichkeit für einen Brückentag. Warum also nicht mal wegfahren für einen Kurzurlaub? Aber mit Corona ist alles anders. Welche Regelungen gibt es also in NRW zum Thema Urlaub und Reisen? Darf ich ins Ausland, zum Beispiel in die Niederlande, fahren? Und was ist mit Hotels, Camping und Ferienwohnungen? Hier ist eine Übersicht.

Kann ich an Pfingsten nach Holland fahren?

Von touristischen Reisen nach Holland wird derzeit sowohl von deutscher als auch von niederländischer Seite dringend abgeraten, um die Ausbreitung des Coronavirus so gering wie möglich zu halten. Jedoch gibt es derzeit kein Einreiseverbot und laut Auswärtigem Amt derzeit auch keine Kontrollen an den Grenzen zu den Niederlanden. Dennoch könne die Bundespolizei stichprobenartig kontrollieren. 

Holländischer Kibbeling und Bier - so schmeckt Urlaub für viele Deutsche. Trotz Corona wird dieser Genuss bald wieder möglich sein.

Die Bürgermeister der niederländischen Grenzorte haben ihre Nachbarn in Nordrhein-Westfalen noch am Freitag freundlich gebeten, an Pfingsten zu Hause zu bleiben. Die Sorge sei groß, dass sich das Coronavirus durch große Menschenansammlungen schnell verbreiten werde, schrieb der Venloer Bürgermeister Antoin Scholten in einem Offenen Brief am Freitag im Namen aller 15 Bürgermeister der südlichen Region der Niederlande. 

Normalerweise seien die Deutschen sehr geschätzte Gäste. "Wir vermissen Sie", so die Bürgermeister: "Wir bitten Sie aber jetzt von Nachbar zu Nachbar, nicht zu kommen, wenn es nicht wirklich notwendig ist."Die Behörden fürchten vor allem, dass es in den Einkaufsstraßen etwa in Venlo zu voll wird - oder dass lange Warteschlangen vor dem Designer Outlet in Roermond entstehen.

"Wir werden nicht die Grenzen schließen und alle zurückschicken, sondern wir setzen auf die Vernunft der Menschen auf beiden Seiten der Grenze", stellte auch Mark Rutte, Ministerpräsident der Niederlande, klar. Gemeinsam mit dem NRW-Ministerpräsident Armin Laschet appellierte er am Dienstag an die Bürger, am Pfingstwochenende nur mit einer Buchung über die Grenze zu reisen. Man müsse weiter vorsichtig bleiben.

Corona-Regeln: Was muss ich in Holland beachten?

Zu beachten ist der Unterschied beim Kontaktverbot: Seit dem 11. Mai dürfen sich in NRW wieder Angehörige zweier Haushalte treffen und auch gemeinsam verreisen. Anders hingegen in den Niederlanden. Hier dürfen sich maximal zwei Personen aus unterschiedlichen Haushalten mit ausreichendem Sicherheitsabstand begegnen. Das sollte auch bei der Fahrt ins Land beachtet werden, denn sonst kann der Wochenendtrip schnell ziemlich teuer werden: Wer mit drei oder mehr Personen, die nicht aus demselben Haushalt kommen, in einem Auto sitzt, muss im Nachbarland eine Strafe von 390 Euro zahlen, wenn man zwischen 13 und 17 Jahren alt ist, sind 95 Euro fällig.

Der Strand in Domburg lockt jeden Sommer sonnenhungrige Touristen an (Archivbild).

Ab dem 1. Juni, so kündigt es die niederländische Regierung an, dürfen in Holland Restaurants und Cafés unter Auflagen wieder öffnen; auch Theater, Konzertsäle, Museen und Kinos können wieder besucht werden. Überall dort gilt ebenfalls der Mindestabstand von 1,5 Metern, außerdem wird es eine Art Gesundheitskontrolle beim Einlass geben. Cubs, Casinos, Fitnessstudios, Saunas und ähnliche Betriebe bleiben vorerst geschlossen. Auch manche Freizeiteinrichtungen haben noch geschlossen. Ab dem 1. Juli sollen dann alle Campingplätze und Ferienparks wieder ganz geöffnet werden. Die einzelnen Städte und Regionen können zusätzlich eigene Maßnahmen ergreifen, daher ist es wichtig, sich vor einer notwendigen Reise bei den zuständigen Behörden zu informieren.

Corona und Reisen: Was ist an Pfingsten in NRW erlaubt?

In Nordrhein-Westfalen gibt es, auch was das Reisen angeht, inzwischen einige Lockerungen der Corona-Auflagen. Dadurch ist Urlaubmachen wieder möglich, wenn auch mit Einschränkungen.

Campingplätze – hier der an der Wupper – können dieses Jahr ein Urlaubsziel sein (Archivbild).

Seit dem 18. Mai 2020 können Touristen wieder in Hotels, Pensionen, Jugendherbergen und ähnlichen Einrichtungen in NRW übernachten. Diese Lockerung gilt für Personen aus der EU, Island, Liechtenstein, Norwegen, der Schweiz oder Großbritannien. Aber: Es gibt strenge Auflagen, etwa zur Nutzung von Doppelzimmern, für die Gastronomie in der Unterkunft und bei der Erfassung von Kontaktdaten der Übernachtungsgäste. Alle Informationen dazu gibt es auf der Seite des Landes NRW.

Ferienwohnungen und Campingplätze dürfen ebenfalls wieder benutzt werden, wenn die Hygiene- und Infektionsschutzstandards eingehalten werden.

Bei Reisen mit dem Bus oder der Bahn besteht seit dem 27. April in Nordrhein-Westfalen die Maskenpflicht. Dort und ebenfalls in Schulbussen, an allen Haltestellen und in Bahnhöfen, muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Reisebusreisen bleiben allerdings untersagt.

Corona: Was kann ich an Pfingsten unternehmen?

Picknicken ist seit dem 20. Mai im öffentlichen Raum wieder erlaubt, vorausgesetzt, es wird das Kontaktverbot beachtet und der Mindestabstand eingehalten. Grillen bleibt im öffentlichen Raum allerdings untersagt. 

Etwas anders sieht es im eigenen Garten oder auf dem Balkon aus: Dort ist ein gemeinsames Essen, ein Grillabend oder auch eine Geburtstagsfeier in einem gewöhnlichen Umfang möglich. Das Land NRW appelliert jedoch an alle, soziale Kontakte zu reduzieren. Was nach wie vor nicht geht, sind Zusammenkünfte, die einen Veranstaltungs- oder Versammlungscharakter haben, also beispielsweise Hochzeiten, die ein festgelegtes Rahmenprogramm und einen verantwortlichen Leiter haben.

Freizeitparks dürfen seit dem 11. Mai wieder öffnen, wenn sie ein genehmigtes Hygiene- und Infektionsschutzkonzept haben. Freibäder dürfen seit dem 20. Mai wieder aufmachen. Das Freibad Eschbachtal will am 27. Juni öffnen. Auch hier gelten die Abstandsregeln von 1,5 Meter und das Kontaktverbot. Außerdem muss der Betreiber die Kontaktdaten und Zugangszeiten der Gäste erfassen, es darf sich je 10 Quadratmeter Fläche maximal ein Gast im Freibad aufhalten und in Umkleiden und Duschen muss der Mindestabstand eingehalten werden. Zum 30. Mai sollen unter Auflagen auch Schwimmbäder, Thermen und ähnliche Einrichtungen den Betrieb wieder aufnehmen dürfen.

Konzerte und Aufführungen sind in geschlossenen Räumen bis auf weiteres untersagt. Ausnahmen können die Behörden genehmigen – unter strengen Vorgaben zu Mindestabständen, Hygieneregeln und Maskenpflicht. Die Zuschaueranzahl von 100 Personen darf dabei nicht überschritten werden. Die gleichen Regeln gelten auch für Aufführungen im Freien.

Autokinos sind derzeit eine Corona-sichere Alternative – und erfreuen sich großer Beliebtheit (Archivbild).

Kinos, Theater, Opern, Konzerthäuser und ähnliche Einrichtungen sind derzeit noch geschlossen. Aber zum 30. Mai soll die Öffnung möglich werden, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Besuchern gewährleistet ist und es ein Zutrittskonzept gibt, heißt es vom Land NRW. Das Teo Otto Theater in Remscheid startet am 30. Mai mit einem Sonderprogramm – 100 Gäste dürfen auf Abstand hinein. 

Festivals und ähnliche Veranstaltungen sind noch bis mindestens zum 31. August 2020 verboten.

Urlaub in NRW: Ferienhäuser sind wieder geöffnet - die schönsten Orte für eine kurze Reise

Corona: Wohin kann ich an Pfingsten in Deutschland verreisen?

Die Lockerungen der Corona-Auflagen machen touristische Reisen zumindest in Deutschland wieder möglich: In vielen Bundesländern sind Hotels wieder geöffnet, Ferienwohnungen können gemietet werden - wenn auch mit Einschränkungen. Oft warten Restaurants wieder auf Gäste, Bars sind jedoch meist noch geschlossen. Für Freizeiteinrichtungen wie Schwimmbäder, Zoos oder Spielplätze gibt es ebenfalls keine einheitliche Regelung. Eine Übersicht für die Lockerungen in den einzelnen Bundesländer haben wir hier zusammengetragen.

Corona: Ist es erlaubt an Pfingsten ins Ausland zu verreisen?

Das Auswärtige Amt warnt derzeit vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in das Ausland. Konkret gilt derzeit eine weltweite Reisewarnung bis 14. Juni. Der Hintergrund: Das Coronavirus soll sich dadurch nicht weiter ausbreiten können. Die Bundesregierung bereitet derzeit ein Ende der Reisewarnung für Touristen ab dem 15. Juni für 31 europäische Staaten vor, wenn die Entwicklung der Corona-Pandemie es zulässt.

An vielen deutschen Grenzen gibt es derzeit Kontrollen: Die Bundespolizei kontrolliert bis zum 15. Juni 2020 an den Grenzen zu Frankreich, Österreich und der Schweiz sowie bei ankommenden Flügen aus Italien und SpanienDänemark will seine Grenzen wieder für Touristen aus Deutschland, Island und Norwegen zum 15. Juni öffnen, gab Ministerpräsidentin Mette Frederiksen am Freitag bekannt. Voraussetzung: "Urlauber aus den drei Ländern müssen dokumentieren, dass sie einen Aufenthalt gebucht haben, das heißt mindestens sechs Nächte in einem Hotel, Campingplatz oder ähnlichem", sagte Frederiksen. Ausgenommen von der Öffnung sind die Hauptstadt Kopenhagen und die Region Frederiksberg, wo es die meisten Covid-19-Fälle gibt. Die Grenzkontrollen auf deutscher Seite sollen dann ebenfalls am 15. Juni eingestellt werden.

Auch bei der Quarantäne-Pflicht nach Reisen gibt es Lockerungen: Die Verpflichtung, sich nach einer Auslandsreise 14 Tage in häusliche Quarantäne zu begeben, ist in NRW für bestimmte Fälle aufgehoben worden. Nun müssen nur noch Reisende, die sich länger als 72 Stunden in anderen Ländern als den Europäischen Mitgliedstaaten sowie Island, Liechtenstein, Norwegen, der Schweiz und Großbritannien und Nordirland aufgehalten haben, diese Schutzmaßnahme befolgen.

Pfingsten: Wird es Stau auf der Autobahn geben?

Reisen ins Ausland sind derzeit nicht unbedingt möglich. Viele Deutsche werden also in Deutschland Urlaub machen. Am Pfingstwochenende brauchen Autofahrer daher auf manchen Fernstraßen mehr Geduld, sagen Auto Club Europa (ACE) und ADAC voraus - zumal Bayern und Baden-Württemberg sogar in die Pfingstferien starten. Und in Sachsen-Anhalt enden sie. Damit steigt die Staugefahr auf den Fernstraßen in Süddeutschland und auf den Strecken in nördlicher Richtung.

Besonders voll dürfte es nach Aussagen der Experten zu folgenden Zeiten werden: Am Freitagnachmittag, wenn sich an dem Nachmittag bis in den frühen Abend die Ferienstarter zu den Pendlern gesellen. Auch am Samstagvormittag kann es mancherorts besonders eng werden.

Von ihrer ruhigeren Seite dürften sich die Autobahnen am Pfingstsonntag zeigen. Dann allerdings werden die Nebenstrecken rund um die Naherholungsgebiete voller, besonders bei schönem Wetter. Ein weiterer Höhepunkt steht am späten Montagnachmittag ins Haus, wenn viele die Heimreise antreten.

Neben den Strecken von und zu den deutschen Küsten und den Autobahnen rund um die Ballungsräume Hamburg, Berlin, Köln und München könnte es laut ADAC in NRW besonders auf folgenden Strecken zu Staus kommen:  

A1

Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln

A2 

Oberhausen - Dortmund - Hannover - Berlin

A3

Oberhausen - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau

Wie wird das Wetter an Pfingsten?

Die Aussichten für das Wetter an Pfingsten in Remscheid sind äußerst sonnig: Mit Höchsttemperaturen um 25 Grad und bis zu 16 Sonnenstunden am Pfingstmontag ist es schon sehr sommerlich. An den Tagen danach sieht es ähnlich aus –  Fahrradtouren, Wanderungen oder gemütlichen Spaziergängen nichts im Weg. Leichte Bewölkung ist für Samstag und Pfingstsonntag angesagt, aber auch dann ist es mit 11 bzw. 10 Sonnenstunden noch sehr freundlich. Eine aktuelle Wettervorhersage für Remscheid finden Sie hier.

jhe, mit Material von dpa

Aktuelle Informationen zu Entwicklungen rund um das Coronavirus in Remscheid finden Sie in unserem Corona-Blog: Dieser Live-Blog wird laufend aktualisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: OB und Krisenstabsleiter zur aktuellen Lage - Nachbarstadt dunkelrot
Corona: OB und Krisenstabsleiter zur aktuellen Lage - Nachbarstadt dunkelrot
Corona: OB und Krisenstabsleiter zur aktuellen Lage - Nachbarstadt dunkelrot
Corona-Krise: Der Blog für Remscheid, Teil 3
Corona-Krise: Der Blog für Remscheid, Teil 3
Corona-Krise: Der Blog für Remscheid, Teil 3
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Schloss Burg startet virtuellen Weihnachtsmarkt
Schloss Burg startet virtuellen Weihnachtsmarkt
Schloss Burg startet virtuellen Weihnachtsmarkt

Kommentare