Tourismus

Cabrio-Doppeldeckerbus erlaubt ungewohnte Einblicke

Vom Bismarckturm startet der Doppeldecker-Cabriobus zu Rundfahrten durch das Städtedreieck und Touren durch Remscheid. Foto: Roland Keusch
+
Vom Bismarckturm startet der Doppeldecker-Cabriobus zu Rundfahrten durch das Städtedreieck und Touren durch Remscheid.

Ab 12. Juli starten die Rundfahrten in Remscheid und dem Bergischen.

Von Sabine Naber

Remscheid. Ein imposanter Cabrio-Doppeldeckerbus rollte am Donnerstagnachmittag auf den Schützenplatz und kam neben dem Bismarckturm zum Stehen. Von diesem Standort aus werden in den kommenden Monaten an jedem zweiten Sonntag im Monat die Stadtrundfahrten Remscheid und die Bergischen Besichtigungstouren der besonderen Art starten.

Automatisch öffnete sich das silberne Verdeck und gab die luftigen Plätze auf der ersten Etage des Busses frei. Premiere für die Stadtrundfahrt ist am 12. Juli. Wenn es um 16 Uhr losgeht, lassen sich zwei Stunden lang die Sehenswürdigkeiten vom Bus aus entdecken.

„Und auch manch ein Remscheider wird noch erstaunt sein, was seine Heimatstadt zu bieten hat“, ist Thorsten Dehnke, der Koordinator der Remscheider Stadtführer, überzeugt. Einen Einblick in die Industrie bieten die Unternehmen Wurm, Vaillant und die Feilenfabrik Ehlis, um die Historie geht es am Adolf-Clarenbach-Denkmal, dem Deutschen Werkzeugmuseum und dem Röntgenmuseum. Ebenso steht die Lenneper Altstadt auf dem Programm. Die Stadtrundfahrt kostet 18 Euro für Erwachsene.

Während der fünfstündigen Rundfahrt (36 Euro) durch das Städtedreieck werden regionale Gästeführer die Geschichte und unterhaltsame Geschichten vermitteln. Die historischen Stadtkerne von Lennep, Solingen-Gräfrath, der Brückenpark Müngsten, Schloss Burg und Wuppertal mit der Schwebebahn angefahren.

Die Idee wurde auf der Tourismusmesse in Berlin geboren

„Und wenn wir dann am Haus Müngsten einen Boxen-Stopp machen und eine leckere Kleinigkeit essen – das hat doch was“, sah man Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz, der sich die Ankunft des Busses auf dem Schützenplatz nicht entgehen ließ, die Vorfreude an. Auch diese Rundfahrten starten an jedem zweiten Sonntag, allerdings schon um 10 Uhr.

Die Idee kam 2019 auf der ITB in Berlin. „Da haben wir uns gedacht, was die Berliner können, das müssten wir doch auch können“, erklärt Holger Piwowar, Geschäftsführer von Bergischen Land Tourismus Marketing. Später habe man sich in Wuppertal – dort war der Bus bereits im Einsatz – mit dem Essener Reisebusunternehmer Stefan Tigges getroffen und alles besprochen. 23 Gästeführer wurden speziell für die Bergischen Rundfahrten ausgebildet.

Bei der ersten kleinen Tour gestern zum Rathaus und über die Schützenstraße zurück zum Schützenplatz konnte man in luftiger Höhe schon mal einen herrlichen Weitblick über Remscheid genießen. Karten für Städtetour und Rundfahrt müssen online gebucht werden. Der Mund-Nasenschutz kann während der Fahrt abgenommen werden.

www.bergische-touren.de/stadtrundfahrten/

Bis Ende des Jahres wird der Hülle des Röntgen-Museums am Rande der Lenneper Altstadt eine Frischzellenkur verordnet. Die Stadt stellte 330.000 Euro für die Renovierung des alten Fachwerkgebäudes bereit.

Die Idee für einen Weg unterhalb der Gleise – Arbeitstitel: Skywalk Müngsten – ist Teil eines Konzepts zur Weiterentwicklung des Brückenparks Müngsten. So geht es mit Park und Müngstener Brücke weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

GM-Autos: Polizei kontrolliert nicht gezielt
GM-Autos: Polizei kontrolliert nicht gezielt
GM-Autos: Polizei kontrolliert nicht gezielt
Corona: Krankenhauspersonal wird ab dem 18. Januar geimpft
Corona: Krankenhauspersonal wird ab dem 18. Januar geimpft
Corona: Krankenhauspersonal wird ab dem 18. Januar geimpft
Studie zu Bahnhalten lässt Fragen offen
Studie zu Bahnhalten lässt Fragen offen
Studie zu Bahnhalten lässt Fragen offen
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid

Kommentare