Auszeichnung würdigt ehrenamtlichen Einsatz

Weiter Kandidaten für den Bürgerpreis gesucht

Elisabeth Erbe gewann den Preis 2020. Foto: Roland Keusch
+
Elisabeth Erbe gewann den Preis 2020.

Wer möchte, kann noch bis einschließlich Sonntag, 25. April, Vorschläge abgeben, wer den Bürgerpreis 2021 verdient.

Von Frank Michalczak

Remscheid. Der Countdown beim Bürgerpreis 2021 läuft: Bis einschließlich Sonntag, 25. April, können Interessenten Vorschläge abgeben, wer diese Auszeichnung verdient hat. Das können Menschen aus Vereinen oder Initiativen sein, aber auch die gute Seele aus der Nachbarschaft, die sich um Hilfsbedürftige kümmert. Voraussetzung ist lediglich das unentgeltliche Engagement für das Gemeinwohl.

Mit dem Bürgerpreis würdigen Stadtsparkasse, Remscheider-Generalanzeiger und Radio RSG einmal mehr den ehrenamtlichen Einsatz in unserer Stadt. Eine Jury wird aus den Vorschlägen vier Kandidaten auswählen, die sich über ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro freuen können. Sie werden im Anschluss in Wort und Bild im RGA vorgestellt. Dann beginnt auch die Abstimmungsphase. Wer die meisten Stimmen auf sich vereint, bekommt den Bürgerpreis und tritt die Nachfolge von Elisabeth Erbe an, die im vergangenen Jahr für ihre Foodsharing-Initiative ausgezeichnet wurde. Der Sieger erhält ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro.

Die bisherigen Gewinner spiegeln das breite Spektrum des Ehrenamts in Remscheid wider. Dazu zählen neben Elisabeth Erbe auch Bettina Stiel-Reifenrath, die sich in der Praxis ohne Grenzen für Menschen ohne Krankenversicherung einsetzt, und Monika Biskupek, die das Jugendorchester Moments of music leitet. 2017 wurde Karin Lenhard- Moyzyczyk für ihren langjährigen Einsatz bei der Lebenshilfe geehrt. Ein Jahr zuvor war Angelika Hidalgo Preisträgerin, wobei ihr Engagement bei den Freunden und Förderern der Hilda-Heinemann-Schule gewürdigt wurde. Günter Dannenberg vom Bürgerbusverein siegte bei der Premiere des Bürgerpreises 2015.

Jetzt geht es um die Frage, wer in diesen Kreis 2021 aufgenommen wird. Kandidaten vorzuschlagen, ist ganz einfach: Ein Klick im Internet reicht – unter rga.de/buergerpreis erscheint ein kleiner Fragebogen. Dabei geht es um das Engagement des jeweiligen Alltagshelden, der sich für seine Mitmenschen in Remscheid einsetzt.

Artikel vom 14. April 2021:

Remscheid. Dieser wird von der Stadtsparkasse gemeinsam mit den Kooperationspartnern Remscheider General-Anzeiger und Radio RSG verliehen. Gewürdigt werden Menschen, die sich in besonderer Weise engagieren – als gute Seele im Verein oder auch als hilfsbereite Nachbarin.

Aus den Vorschlägen entscheidet eine Jury, wer in diesem Jahr nominiert wird. Im Anschluss werden die vier Kandidaten im RGA vorgestellt. Dabei beginnt auch die Abstimmung. Wer aus diesem Quartett die meisten Stimmen sammelt, erhält die Auszeichnung, mit der ein Preisgeld von 1000 Euro verbunden ist. Aber: Bereits mit der Nominierung ist eine Anerkennung von 500 Euro verbunden. Wer einen Vorschlag hat, kann ihn ganz einfach übermitteln. Dazu reicht ein Klick im Internet. Unter www.rga.de/buergerpreis gilt es, einen kleinen Fragebogen auszufüllen mit einigen Angaben zu der jeweiligen ehrenamtlichen Tätigkeit. -zak-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Ehrenamtliche Helfer machen gebrauchte Räder wieder fit
Ehrenamtliche Helfer machen gebrauchte Räder wieder fit
Ehrenamtliche Helfer machen gebrauchte Räder wieder fit
Corona: Diese Gastronomen bieten Abholung oder Lieferung an
Corona: Diese Gastronomen bieten Abholung oder Lieferung an
Corona: Diese Gastronomen bieten Abholung oder Lieferung an
Liebe & Musik Open Air Festival: Rabatt mit der RGA-Karte
Liebe & Musik Open Air Festival: Rabatt mit der RGA-Karte
Liebe & Musik Open Air Festival: Rabatt mit der RGA-Karte
Polizei warnt vor Whatsapp-Betrügern
Polizei warnt vor Whatsapp-Betrügern
Polizei warnt vor Whatsapp-Betrügern

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare