„Tapir“ kommt nicht vors Theater

6000 Euro-Bank wird durch günstiges Modell ersetzt

Ohne Rückenlehne, aber günstig: die Bank. Foto: Diakonisches Werk
+
Ohne Rückenlehne, aber günstig: die Bank. 

Die geplante Bank „Tapir“ vor dem Teo Otto Theater, um die es zuletzt wegen der Kosten in Höhe von 6000 Euro Diskussionen gab, wird nun durch ein günstigeres Modell ersetzt.

Das Diakonische Werk will nun laut Theater-Geschäftsführer Lutz Heinrichs eine Bank für 120 Euro schreinern. Sie soll in den kommenden Wochen für eine Testphase aufgestellt werden. mw

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Covid-19: Krisenstab wird in Maßnahmen bestärkt
Covid-19: Krisenstab wird in Maßnahmen bestärkt
Covid-19: Krisenstab wird in Maßnahmen bestärkt
Brand in einem Müllwagen endet glimpflich
Brand in einem Müllwagen endet glimpflich
Brand in einem Müllwagen endet glimpflich
L74: Motorradfahrer verletzt – Unfallfahrer flüchtet
L74: Motorradfahrer verletzt – Unfallfahrer flüchtet
L74: Motorradfahrer verletzt – Unfallfahrer flüchtet
Warnstreik: 74 Busse blieben im Depot stehen
Warnstreik: 74 Busse blieben im Depot stehen
Warnstreik: 74 Busse blieben im Depot stehen

Kommentare