RGA-Adventskalender

Krankenhaus an der Burger Straße: Im Jahr 13 ging es los

+

Heute öffnen wir das Türchen mit der Nummer 13.

Remscheid. Nicht nur in Zeiten von Corona gilt: Geht´s um Gesundheit, guckt der Remscheider Richtung Burger Straße. Und das schon seit über 100 Jahren. Denn an dem Ort, an dem sich heute mit dem Sana-Klinikum das größte Remscheider Krankenhaus befindet, wurde bereits 1913 ein Krankenhaus eröffnet. Das war freilich nicht die erste Klinik auf Remscheider Boden. Bereits 1857 war ein Krankenhaus an der Ecke Brüder-/Alleestraße eröffnet worden. Doch als sich das als zu klein erwies, plante man an der Burger Straße neu. Die Kaiser-Wilhelm-Augusta-Viktoria-Stiftung übernahm die Finanzierung, tatkräftig und finanziell unterstützt von bekannten Remscheider Unternehmer-Familien wie den Hasenclevers und den Bökers. Übergeben wurde die neue Klinik schließlich am 5. Dezember 1913. 

Die Verwaltung des Krankenhauses lag damals in Händen der Stadt Remscheid, während sich die evangelische Kirche um das Gebäude kümmert. 1992 wurde der städtische Eigenbetrieb in eine GmbH umgewandelt, deren Anteile zu großen Teilen an Sana verkauft wurden. Mehr als 680 Betten hat das Sana-Klinikum heute, dazu rund 1200 Mitarbeiter. Damit ist das Remscheider Krankenhaus eines der größten des Klinikkonzerns, der rund 60 Häuser unterhält. Angefangen hat das alles mal im Jahr 13. wey

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Coronavirus: Der Blog für Remscheid - Teil 9
Coronavirus: Der Blog für Remscheid - Teil 9
Coronavirus: Der Blog für Remscheid - Teil 9
Gratis-Schnelltests: Diese Anbieter sind zugelassen
Gratis-Schnelltests: Diese Anbieter sind zugelassen
Gratis-Schnelltests: Diese Anbieter sind zugelassen
Neuer Penny eröffnet vielleicht im Juli
Neuer Penny eröffnet vielleicht im Juli
Neuer Penny eröffnet vielleicht im Juli

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare