Blaulicht

Sperrung der A1 aufgehoben - Massenkarambolage auf der Autobahn

Massenkarambolage: Blechknäuel am Morgen an der A-1-Auffahrt in Remscheid.
+
Massenkarambolage: Blechknäuel am Morgen an der A-1-Auffahrt in Remscheid.

Die Polizei meldet erste Informationen zum Ablauf des schweren Verkehrsunfalls heute Morgen auf der A1 bei Remscheid.

Wegen des Unfalls auf der A1 staute sich der Verkehr rund um die Trecknase.

Update von 15 Uhr: Nach ersten Informationen fuhren drei Pkw auf dem Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle Remscheid in Richtung Köln. Der Fahrer des ersten Wagens versuchte vor einem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw einzuscheren, brach diesen Vorgang jedoch vorzeitig ab. Danach scherte er hinter dem Lkw auf den rechten Fahrstreifen ein. Die beiden nachfolgenden Pkw, die bereits hinter diesem Lkw aufgefahren waren, mussten stark abbremsen. Dies führte im nachfolgenden Verkehr zu einer Art Kettenreaktion, bei dessen Verlauf weitere Pkw ausweichen mussten und schließlich zusammenstießen.

Acht Personen wurden bei dem Unfall verletzt und sieben Autos beschädigt. Zwei Fahrzeuginsassen kamen mit Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Sechs Personen mussten in Krankenhäusern ambulant behandelt werden.

Der Verkehr staute sich bis Ronsdorf zurück.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 80.000 Euro. Die A1 in Richtung Köln blieb während der Unfallmaßnahmen bis gegen 11 Uhr gesperrt. Der Verkehr staute sich zeitweilig auf mehrere Kilometer zurück und wurde an der Anschlussstelle Remscheid abgeleitet.

Update von 11 Uhr: Die Sperrung wurde aufgehoben. Der Verkehr fließt wieder normal.

Update: Gegen 9.15 Uhr waren zwar alle beteiligten Autos auf Abschleppwagen verladen und eine Kehrmaschine im Einsatz. Das bedeute aber nicht automatisch, dass die Autobahn kurzfristig wieder freigegeben werden könne - die Spurensicherung dauere noch an, hieß es von der Autobahnpolizei. Die Autofahrer benötigen derzeit auch auf den Ausweichstrecken viel Geduld. Der Verkehr staut sich auf der A1 ab Ronsdorf 5 Kilometer.

Erstmeldung: Auf der A1 hat sich heute früh gegen 7.30 Uhr ein Unfall ereignet, in den sieben Fahrzeuge verwickelt sind, bestätigt die Autobahnpolizei. Der Rettungsdienst der Feuerwehr hat acht verletzte Personen versorgt. Sie wurden in die umliegenden Krankenhäuser in Wuppertal, Wermelskirchen und Remscheid gebracht.

Der Unfall ereignete sich zwischen Ronsdorf und Lüttringhausen in Richtung Raststätte. Was genau geschehen ist, ermittelt die Polizei noch. Aktuell stehen Rettung, Bergung und Unfallaufnahme im Mittelpunkt.

Auch auf der Ausweichstrecke brauchen Autofahrer viel Geduld.

Derzeit ist die Fahrbahn in Fahrtrichtung Köln ab Lüttringhausen komplett gesperrt. Der Verkehr wird ab der Anschlussstelle auf die B229 abgeleitet. Es gibt lange Staus ab Ronsdorf. Auch auf der Ausweichstrecke brauchen Autofahrer viel Geduld, etwa rund um die Trecknase. Die Polizei bittet Autofahrer dringend, den Bereich möglichst weiträumig zu umfahren. Zudem sollte unbedingt eine Rettungsgasse freigehalten werden. neu/kaz

Erst in der vergangenen Woche war wenige hundert Meter weiter ein Mann tödlich auf der A1 verunglückt: Tödlicher Unfall auf der A 1: Audi kracht in das Heck eines Lasters

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

A 1 Richtung Köln ab Freitagabend gesperrt
A 1 Richtung Köln ab Freitagabend gesperrt
A 1 Richtung Köln ab Freitagabend gesperrt
Skywalk soll die bergischen Radtrassen verbinden
Skywalk soll die bergischen Radtrassen verbinden
Skywalk soll die bergischen Radtrassen verbinden
Covid-19: 43 Remscheider in Quarantäne
Covid-19: 43 Remscheider in Quarantäne
Covid-19: 43 Remscheider in Quarantäne
Rollerfahrer bei Unfall verletzt
Rollerfahrer bei Unfall verletzt
Rollerfahrer bei Unfall verletzt

Kommentare