Volles Kultur-Haus Zach bei der ersten "Blues-Night" des Jahres

Phil Seeboth und seine Band brachten das ganze Kultur-Haus Zach zum rocken.
+
Phil Seeboth und seine Band brachten das ganze Kultur-Haus Zach zum rocken.

Drei Musiker aus Münster, "The Phil Seeboth Blues Project", brachten bei der "Blues Night" am Freitag das Kultur-Haus Zach zum rocken. Das Repertoire von Seeboth und seiner Band reichte von Blues bis hin zu Rock. Der Saal war sehr gut besucht.

Die Band coverte unter anderem Lieder von Deep Purple und Eric Clapton, darunter aus 1970 "Why Does Love Got To Be So Sad?". Mit langen Soli und der angenehmen Stimme von Seeboth fanden die Musiker beim Publikum schnell Anklang. Die Besucher wurden von der guten Stimmung und der Hingabe der Musiker angesteckt und wiegten sich im Takt.

Zwischen den Songs machte der Sänger eine kurze Ansage. Auch anspruchsvolle Lieder spielten sie fehlerfrei. Durch unterschiedlichste Sound-Effekte brachten sie Abwechslung in ihr Programm. Der gelungene Auftritt des Trios wurde mit begeistertem Applaus belohnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

SC Heide bittet zum „Kampf“ um den Wupperpokal
SC Heide bittet zum „Kampf“ um den Wupperpokal
SC Heide bittet zum „Kampf“ um den Wupperpokal
Die Jubilare erinnern sich
Die Jubilare erinnern sich
Die Jubilare erinnern sich

Kommentare