Zehn Ausgabestellen begünstigt

Volksbank spendet 25.000 Euro an Tafeln

Manfred Schneider, Christa Schmitz, Ingo Stockhausen, Bernd Hermann (Mittagstisch), Jörn Richling, Sebastian Klein und Heiko Neumann (v.l.).
+
Manfred Schneider, Christa Schmitz, Ingo Stockhausen, Bernd Hermann (Mittagstisch), Jörn Richling, Sebastian Klein und Heiko Neumann (v.l.).

Auch die Honigernte wurde übergeben.

Oberberg. Zehn Ausgabestellen der oberbergischen Tafeln gibt es im Geschäftsgebiet der Volksbank Oberberg – darunter die Christliche Islandtafel an der Bachstraße in Hückeswagen und der Radevormwalder Mittagstisch im Haus Hürxthal am Schlossmacherplatz. Zahlreiche Ehrenamtler versorgen hier immer mehr Besucher mit frischem Essen und Lebensmitteln. Dabei werden die Rahmenbedingungen schwieriger. In dieser Situation haben die Verantwortlichen entschieden, nach 2020 erneut die Tafeln mit ihrer Honigernte zu bedenken.

„Dies soll unseren Respekt und unserer Dankbarkeit für Ihre großartige ehrenamtliche und häufig am Limit sich bewegende Arbeit zum Ausdruck bringen“, sagte Vorstandsvorsitzender Ingo Stockhausen, der mit seinem Stellvertreter Manfred Schneider und dem designierten Vorstandsmitglied Jörn Richling die Spenden an die Vertreter der Tafeln übergab.

Mehr als 200 Kilo Honig hatten die Bienen erwirtschaftet. Obendrein gab’s wegen des Neukundenaufkommens in den Filialen eine Spende von 25.000 Euro an die Tafeln. Mit zehn geleasten Bienenstöcken setzt die Volksbank im vierten Jahr im Zuge ihrer Kampagne „Eine Zukunftsinitiative für Oberberg“ ein Zeichen gegen das Insektensterben. rue

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Island ist für Radfahrer in beide Richtungen frei
Island ist für Radfahrer in beide Richtungen frei
Island ist für Radfahrer in beide Richtungen frei
Um 20.51 Uhr war die Existenz gesichert
Um 20.51 Uhr war die Existenz gesichert
Um 20.51 Uhr war die Existenz gesichert
So geht sauber: Familie sammelt Müll ein
So geht sauber: Familie sammelt Müll ein
So geht sauber: Familie sammelt Müll ein
2. Weltkrieg: Zeitzeugen erinnern sich
2. Weltkrieg: Zeitzeugen erinnern sich
2. Weltkrieg: Zeitzeugen erinnern sich

Kommentare