Hückeswagen

Stadtbücherei weiht Ausstellungsraum ein

Mit Bildern von Wiebke Windhagen wurde der neue Ausstellungsraum eingeweiht.       
+
Mit Bildern von Wiebke Windhagen wurde der neue Ausstellungsraum eingeweiht.       

Collagen von Wiebke Windhagen - Stadtbücherei bleibt krankheitsbedingt eine Woche geschlossen.

Von Cristina Segovia-Buenndia

Wermelskirchen. Mit Collagen der Hückeswagener Grafikdesignerin Wiebke Windhagen beging das Team der Stadtbibliothek am Samstag offiziell die Einweihung des neuen Ausstellungsraums in der ersten Etage. Es war eine gelungene Premiere mit vielen Gästen und einer außergewöhnlichen Schau.

„Aus dem Skizzenbuch“ hat die 36-jährige Künstlerin und Illustratorin die Zusammenstellung ihrer Skizzen genannt. Werke, die in den vergangenen zehn Jahren entstanden sind und die Wiebke Windhagen als kleine Comics in Skizzenbüchern festgehalten hat. Dabei handelt es sich um lose Ereignisse, die sie inspirierten, zum Nachdenken anregten, und Begegnungen, die ihr in Erinnerung geblieben sind.

Zeichnen ist für die 36-Jährige Ventil und Ausdrucksform zugleich. „Ich male und zeichne eigentlich schon mein Leben lang“, erklärte sie. Die Vernissage in ihrer Heimatstadt ist etwas Besonderes.

„Meine Tante Michaela Schmitz hat kürzlich die Leitung der Stadtbücherei übernommen und wollte diesen Raum umgestalten, um ihn als Ausstellungsort für lokale Künstler und Vereine zu nutzen“, erläuterte Wiebke Windhagen. Darüber hinaus sei es für eine Künstlerin immer etwas Besonderes, in der Heimat auszustellen.

Die großformatigen Collagen auf Wellpappe mit einigen wenigen Farbakzenten wirken wie Comics, partiell losgelöst von ihrem Kontext.

Wer die Ausstellung sehen will, muss sich gedulden: Krankheitsbedingt bleibt die Stadtbibliothek eine Woche geschlossen.

Mehr Themen aus Hückeswagen finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hochzeit: Mit dem Schwertransporter ins Glück fahren
Hochzeit: Mit dem Schwertransporter ins Glück fahren
Hochzeit: Mit dem Schwertransporter ins Glück fahren

Kommentare