Auto zu gewinnen

Alle Infos rund um die Weihnachtsverlosung

Der Hauptgewinn der Weihnachtsverlosung ist ein Mitsubishi Space Star. In der Glashalle des Bürgerbüros am Bahnhofsplatz wartet er auf seinen künftigen Eigentümer.
+
Der Hauptgewinn der Weihnachtsverlosung ist ein Mitsubishi Space Star. In der Glashalle des Bürgerbüros am Bahnhofsplatz wartet er auf seinen künftigen Eigentümer.

Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Weihnachtsverlosung der Werbegemeinschaft

Von Stephan Büllesbach

Mit dem Martinsmarkt am ersten November-Sonntag beginnt in den Geschäften der Werbegemeinschaft traditionell die Weihnachtsverlosung. Seit knapp drei Wochen gibt es also bereits die Lose, morgen, Samstag, steht schon die erste von drei Zwischenziehungen an. Die Redaktion beantwortet dazu alle wichtigen Fragen.

In welchem Zeitraum gibt’s wieder die Weihnachtslose? Noch bis Geschäftsschluss bis Heiligabend gibt es in den Geschäften der Werbegemeinschaft Lose – pro Einkauf von jeweils zehn Euro eins. Beispiel: Kauft man in einem Geschäft für 53 Euro ein, erhält der Kunde fünf Lose.

Was gibt es zu gewinnen? Die Werbegemeinschaft hat wieder Preise im Gesamtwert von mehr als 20 000 Euro ausgesetzt. Der Hauptpreis ist in diesem Jahr ein weißer Mitsubishi Space Star, der in der Glashalle am Bahnhofsplatz steht. Als zweiten Preis gibt es einen Outdoor-Gasgrill zu gewinnen, der dritte Preis ist ein Handwerker-Gutschein in Höhe von 500 Euro. Insgesamt werden etwa 350 Gewinne – Sachpreise und Warengutscheine – verlost. Die Sachpreise sind im Schaufenster der Raiffeisenbank an der Bahnhofstraße ausgestellt.

Wann sind die Zwischenziehungen? In der Adventszeit gibt es drei Zwischenziehungen an den Adventssamstagen, 26. November, 10. und 17. Dezember. Wegen des Weihnachtsmarkts ist für den 3. Dezember traditionell keine Zwischenziehung vorgesehen. Die Lose werden jeweils ab 14.30 Uhr im Island eingesammelt, die Verlosung auf dem Wilhelmplatz beginnt dann um 15 Uhr. Hauptpreis ist jeweils ein Reisegutschein im Wert von 300 Euro; dazu werden Warengutscheine im Wert von 50, 20 und zehn Euro verlost. Am Stand von „Rita’s Weinlädchen“ wird jedes Mal Glühwein verkauft, und die Schüler der Abschlussklassen der Montanusschule bieten an den drei Samstagen, jeweils von 13 bis 16 Uhr, frische Waffeln, selbst gemachte Schoko-Crossies und gebrannte Mandeln an. An allen vier Adventssamstagen sind die Geschäfte bis 16 Uhr geöffnet.

Warum besteht das Los aus zwei Teilen? Die Weihnachtsverlosung der Werbegemeinschaft gibt es seit mehr als 50 Jahren, die Zwischenziehungen seit gut 40 Jahren. Dennoch taucht die Frage, welche Losseite für welchen Anlass genutzt wird, jedes Jahr erneut auf. Dabei ist das ganz einfach: Die linke Loshälfte mit dem Aufdruck „Haupt-Los für die Endziehung“ muss bis zum 29. Dezember aufbewahrt werden, wenn sämtliche Gewinne einer Losnummer zugeordnet sind. Die rechte Hälfte, der „Bon für die Sonderziehungen“, ist das Los für die Zwischenziehungen. Wer daran teilnimmt, löst die rechte Hälfte ab und wirft sie in die Eimer, die Mitglieder der Werbegemeinschaft samstags ab 14.30 Uhr auf der Islandstraße bereithalten. Diese werden dann in die große Lostrommel am Wilhelmplatz geschüttet. Das Hauptlos, die linke Hälfte, muss der Gewinner einer der Preise bei der Zwischenziehung bzw. nach der Hauptziehung vorzeigen.

Die linke Hälfte ist für die Hauptziehung, die rechte kann bei Zwischenziehungen eingesetzt werden.

Wann wird das Auto verlost? Für Donnerstag, 29. Dezember, 17 Uhr, sind alle Losbesitzer in der Glashalle am Bürgerbüro, Bahnhofsplatz 14, willkommen. Dann geht’s an die Verlosung der zehn Hauptgewinne, wobei die Nummer des Autos als letzte gezogen wird. Zudem werden unter den Zuschauern einige Extrapreise verlost.

Muss ich bei den Zwischenziehungen und der Hauptziehung dabei sein, um etwas gewinnen zu können? Bei den drei Zwischenziehungen muss man bei der Verlosung auf dem Wilhelmplatz dabei sein und seinen Gewinn umgehend abholen, bei der Hauptziehung ist das nicht nötig. Sämtliche Gewinnnummern, auch die der am 29. Dezember gezogenen zehn Hauptpreise, werden am 30. Dezember im Remscheider General-Anzeiger sowie im Internet veröffentlicht.

Wann kann ich den Gewinn abholen? Der Inhaber des Loses für das Auto sollte sich umgehend in einem der Geschäfte der Werbegemeinschaft melden. Alle übrigen Preise können am Donnerstag, 12. Januar, 10 bis 18 Uhr, im BEW-Büro in der Raiffeisenbank an der Bahnhofstraße abgeholt werden. Danach liegen sie bis zum 31. Januar im Schuhgeschäft Albus am Etapler Platz abholbereit aus: montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18.30 Uhr, sowie samstags von 9 bis 13 Uhr.

Wie viele Lose werden ausgegeben? Im vorigen Jahr verteilten die Händler gerade einmal 137 000 Lose – das war der niedrigste Stand seit Jahrzehnten, letztlich aber größtenteils der Corona-Pandemie geschuldet. In den besten Jahren lag die Zahl der ausgegebenen Lose bei 220 000. Diese dürfte zwar schwer wieder zu erreichen sein, weil die Apotheken seit einigen Jahren nur noch Lose für freiverkäufliche Arzneien ausgeben und nicht mehr für Medikamente auf Rezepte. Aber die Werbegemeinschaft rechnet doch mit einem höheren Umsatz als vor einem Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rader verkaufen Retourenware zum günstigen Preis
Rader verkaufen Retourenware zum günstigen Preis
Rader verkaufen Retourenware zum günstigen Preis
Montanusschüler lernen stilvoll essen
Montanusschüler lernen stilvoll essen
Montanusschüler lernen stilvoll essen
Liebevolle Geschenke für Kinder in Not
Liebevolle Geschenke für Kinder in Not
Liebevolle Geschenke für Kinder in Not

Kommentare