Datingshow

Sie möchte einmal im Leben Prinzessin sein

Die Hückeswagenerin Rebecca Osmanbegovic (24) ist eine der Prinzessinnen der derzeit laufenden Pro7-Datingshow „Love is King“.
+
Die Hückeswagenerin Rebecca Osmanbegovic (24) ist eine der Prinzessinnen der derzeit laufenden Pro7-Datingshow „Love is King“.

Die 25-jährige Rebecca Osmanbegovic nimmt an der neuen TV-Datingshow „Love is King“ teil, die jetzt auf ProSieben angelaufen ist.

Von Heike Karsten

Rebecca, wie sind Sie auf das  neue TV-Format „Love is King“ aufmerksam geworden?
Rebecca Osmanbegovic: Meine Bewerbung war ganz spontan, nachdem ich im Internet Werbung von „Love is King“ angezeigt bekommen habe.
Was hat Sie an dem Format gereizt?
Osmanbegovic: Ich bin in Hückeswagen an der Bongardstraße aufgewachsen und habe früher oft auf dem Schlossplatz und im Schlossgarten gespielt. Außerdem mag ich Disneyfilme und die Netflix-Serie „Bridgerton“, die im frühen 19. Jahrhundert spielt.
Wie ging es nach der Bewerbung weiter ?
Osmanbegovic: In einer Arbeitspause habe ich gesehen, dass mir die Produktionsfirma itv auf Instagram folgt. Noch am selben Tag wurde ich angerufen und zum Casting eingeladen.
Die erste Folge lief am vorigen Donnerstag auf ProSieben. Wie haben Sie die Dreharbeiten auf Schloss Tüßling in Bayern empfunden ?
Osmanbegovic: Es war eines der schönsten Abenteuer meines Lebens und eine „once-in-a-livetime“-Erfahrung. Natürlich war es anfangs komisch, 24 Stunden am Tag gefilmt zu werden. Daher war ich auch in der ersten Folge noch sehr zurückhaltend.
Wie haben Sie sich in den prachtvollen Kleidern mit Reifrock gefühlt?
Osmanbegovic: Das war schon großartig und etwas ganz anderes, zumal man mich eigentlich eher in Wide Leg Hosen und Doc Martens kennt. Ich hatte mir ein gelbes Kleid gewünscht, wie in meinem Lieblings-Disney-Film „Die Schöne und das Biest“. Das habe ich auch bekommen. Die maßgeschneiderten Kleider stammen von Designerin Katia Convents, die auch die Outfits von „Let’s Dance“ entworfen hat.
Warum gerade ein Dating-Format?
Osmanbegovic: Ich hatte mich im November frisch getrennt. Normalerweise gucke ich kein Reality-TV und würde auch nicht an einem der Bikini-Formate teilnehmen. Aber „Love is King“ ist etwas ganz anderes. Und ich mag die frühere Zeit mit dem höflichen, zurückhaltenden Benehmen und der damaligen Mode.
Das Konzept ist ganz neu. Konnten Sie sich überhaupt vorbereiten?
Osmanbegovic: Ich bin schon eine kleine Perfektionistin und wollte mich nicht blamieren. Deshalb habe ich mir vorher im Hotel selber die Schritte für den Walzer beigebracht und die Knigge-Regeln gelesen.
In der ersten Folge mussten Sie zittern – nicht nur, weil es kalt war, sondern es auch um den Einzug in die nächste Runde ging.
Osmanbegovic: Oh ja, mir wäre das Herz fast aus der Brust gesprungen. Ich wäre sehr traurig gewesen, wenn ich in der ersten Ballnacht hätte gehen müssen.
Wie finden Sie Drag-Queen Olivia Jones als Herrscherin des Schlosses?
Osmanbegovic: Sie ist super sympathisch und auch echt groß. Ich liebe ihre Schlagfertigkeit und ihre anrüchigen Sprüche. Genau mein Humor.
Sie flirten nicht nur gerne, sondern haben auch ein Faible für schlechte Anmachsprüche . . .
Osmanbegovic: Das stimmt, aber ich benutze die Sprüche nicht selbst, sondern sammle sie nur. Dazu habe ich schon ganz viele Nachrichten auf Instagram erhalten – jeder schickt mir Sprüche zu. Mein Postfach ist fast explodiert.
Haben Sie die sechs Folgen schon alle gesehen ?
Osmanbegovic: Ja, ich habe sie mir natürlich auf Joyn in der Mediathek angesehen. Aber als die erste Folge auf ProSieben lief, und ich wusste, dass meine Familie zuschaut, hat mich das sehr glücklich gemacht.
Und wie ist es, sich selber im Fernsehen zu sehen?
Osmanbegovic (lacht): Ich glaube, ich bin gut dabei weggekommen und komme auch ganz ­sympathisch rüber – wenn man das über sich selbst überhaupt sagen kann.
Was hat Ihnen während der Dreharbeiten gefehlt und was nicht?
Osmanbegovic: Musik hat mir zwischen den Bällen, bei denen das Jocker-Quartett uns fabelhaft begleitet hat, gefehlt. Aber beim Gedanken an mein Handy hat es mich gegraust. Darauf konnte ich gut verzichten. Man wird komplett in der Zeit zurückversetzt. Ich habe anschließend etwas Zeit gebraucht, um wieder in die Realität zurückzufinden.
Durften Sie eines der Kleider zur Erinnerung mit nach Hause nehmen?
Osmanbegovic: Leider nicht. Aber ich habe noch eines der Spitzenhöschen, die wir auf dem Schloss getragen haben.
Was war der schönste Moment bei „Love is King“?
Osmanbegovic: Das war, als ich im rosaroten Ballkleid zu dem Lied „Märchen schreibt die Zeit“ aus dem Film „Die Schöne und das Biest“ von einem Prinzen zum Tanz aufgefordert wurde. Für mich war das der surrealste und gleichzeitig schönste Moment während der ganzen Zeit.
Sie sind Friseurmeisterin und möchten jetzt noch ein Studium in Anglistik und Philosophie beginnen. Könnten Sie sich auch eine Karriere im TV vorstellen?
Osmanbegovic: Mal sehen, was noch kommt. Mein Schwerpunkt liegt aber auf dem Studium.

Persönliches

Heimat: Geboren und aufgewachsen ist Rebecca Osmanbegovic in Hückeswagen, wo sie auch lebt. „Ich liebe Hückeswagen und brauche keine Großstadt“, sagt sie.

Bildung: Nach der Realschule schloss sie die Ausbildung zur ­Friseurin als Jahrgangsbeste mit der Note 1,0 ab. Mittlerweile hält die 25-Jährige den Meisterbrief in den Händen und beginnt im Oktober ein Lehramtsstudium in Wuppertal.

Instagram: @beccaosmanbegovic

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Brand in Hückeswagen: Feuerwehr löscht Dachstuhl
Brand in Hückeswagen: Feuerwehr löscht Dachstuhl
Brand in Hückeswagen: Feuerwehr löscht Dachstuhl
Einen Schritt näher an Miss Germany
Einen Schritt näher an Miss Germany
Einen Schritt näher an Miss Germany
Wirte schwanken zwischen Sorge und Zuversicht
Wirte schwanken zwischen Sorge und Zuversicht
Wirte schwanken zwischen Sorge und Zuversicht
Großbrand in Hückeswagen - Entwarnung für Anwohner
Großbrand in Hückeswagen - Entwarnung für Anwohner
Großbrand in Hückeswagen - Entwarnung für Anwohner

Kommentare