Senioren-Treff erlebt eine spannende Woche am Bodensee

Eine Gruppe des Senioren-Treffs der Martini-Gemeinde war am Bodensee zu Gast. Foto: Senioren-Treff
+
Eine Gruppe des Senioren-Treffs der Martini-Gemeinde war am Bodensee zu Gast.

Gruppe der Martini-Gemeinde war unterwegs

Von Michael in’t Zandt

Radevormwald Erstmals seit langer Zeit war eine 13-köpfige Gruppe des Senioren-Treffs der Martini-Gemeinde wieder auf Reisen. Auf Einladung des Erholungswerks Post war die Ferienanlage Villa Alwind in Lindau-Bad Schachen, direkt am Bodensee gelegen, das Ziel der Fahrt.

Da diese Fahrt eigentlich im vorigen Jahr stattfinden sollte, wegen der Corona-Pandemie aber verschoben werden musste, war Friedel Müller noch einmal für die Betreuung zuständig. Der Senioren-Treff wird aktuell von Pastor Roland Johannes und Gerhard Bremicker geleitet. Die Rader Gruppe hatte sich einer Seniorengruppe aus Remscheid und Wermelskirchen angeschlossen, dessen Leiter Ludwig Hofmann, ein ehemaliger Postkollege Müllers, ein umfangreiches Programm zusammengestellt hatte.

Strahlender Sonnenschein, satte grüne Wiesen, sich allmählich herbstlich färbende Wälder, gediegene Fachwerkhäuser und das klare blaue Wasser des „Schwäbischen Meeres“ sowie die Alpen im Hintergrund – das waren die äußeren Begleiter dieser erlebnisreichen Woche.

Echte Gräfin trug Märchen für Erwachsene vor

Die Besichtigung die Blumeninsel Mainau stand ebenso auf dem Programm wie die einer Käserei im Appenzeller Land, eine Fahrt über die süddeutschen Barockstraßen zu einem Unternehmen in der Nähe von Ravensburg, das sich seit Jahrhunderten mit der Wein- und Essigherstellung befasst, sowie der Besuch des Zeppelinmuseums in Friedrichshafen. Nicht zu vergessen die unterhaltsamen Abende mit bayerischer Musik, mit Zauberkünsten und nicht zuletzt mit Märchen für Erwachsene, vorgetragen von einer echten Gräfin.

Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Bayerische und schwäbische Spezialitäten waren allerdings nicht für Leute geeignet, die gerade eine Diät angefangen hatten. Selbstverständlich stand für die Rader Gruppe auch eine kurze Andacht mit anschließendem geselligen Umtrunk an.

Voller neuer Eindrücke, aber auch geprägt von guter Gemeinschaft, kehrte die gesamte Reisegruppe wieder gesund ins Bergische Land zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Harald Pflitsch nimmt Abschied
Harald Pflitsch nimmt Abschied
Harald Pflitsch nimmt Abschied
Haus Hammerstein steht zum Verkauf
Haus Hammerstein steht zum Verkauf
Haus Hammerstein steht zum Verkauf
Haus Hammerstein befindet sich im Winnetou-Fieber
Haus Hammerstein befindet sich im Winnetou-Fieber
Haus Hammerstein befindet sich im Winnetou-Fieber

Kommentare