Campus Gummersbach

Schon mehr als 600 Anmeldungen für Ausstellung

Dr. Bernhard Wunder ist Leiter des Katholisches Bildungswerks.
+
Dr. Bernhard Wunder ist Leiter des Katholisches Bildungswerks.

Um Anne Frank geht es ab Ende Oktober auf dem Campus Gummersbach.

Oberberg. Die Anne-Frank-Ausstellung auf dem Campus Gummersbach rückt näher, und die Reservierungen von Gruppenführungen durch die Ausstellung ist im vollen Gang. „Die Absicht der Ausstellung, junge Menschen, aber auch Interessierte aus allen Bereichen der Gesellschaft für Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierungsthemen zu sensibilisieren scheint voll aufgegangen“, schreibt dazu Dr. Bernhard Wunder, Leiter des Katholischen Bildungswerks im Oberbergischen Kreis. Mehr als 600 Teilnehmer seien bereits über die Gruppenführungen angemeldet. „Und es gehen fast täglich neue Anfragen ein, und zwar aus dem gesamten Kreisgebiet, von Waldbröl bis nach Radevormwald“, schreibt Wunder.

Auch die U15 des VfL Gummersbach und die Kreispolizei hätten bereits Führungen durch die Ausstellung reserviert. Dies zeige, dass die Ausstellung Inhalte transportiere, die grundsätzlich in allen Bereiche des gesellschaftlichen Lebens Relevanz haben. Noch sind Termine offen, und es ist nach Angaben von Wüster sehr willkommen, wenn sich Sportvereine, Kirchengemeinden, Einrichtungen und Verbände, aber auch die Politik, Ratsmitglieder, Verwaltungen und Firmen Gruppenführungen reservieren würden, um im Hinblick auf Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierungen zu sensibilisieren.

Termine für Gruppenführungen von mindestens zwölf Personen können bis hin zu Uhrzeiten individuell abgestimmt werden. Alle Gruppenführungen müssen jedoch beim Katholischen Bildungswerk angemeldet werden, um Doppelführungen zu vermeiden:

info@bildungswerk-oberberg.de

Die bisherigen Reservierungen können im Internet eingesehen werden, damit man von vornherein keine Zeiten plant, die schon besetzt sind:

www.bildungswerk-oberberg.de

Darüber hinaus sind dort auch alle Informationen zum Begleitprogramm der Ausstellung notiert bzw. sie stehen zum Download bereit. Die Ausstellung ist unabhängig von Gruppenführungen jederzeit für Einzelpersonen offen. Der Eintritt ist frei. sg

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Radeln gegen Einbahnstraße bald erlaubt
Radeln gegen Einbahnstraße bald erlaubt
Radeln gegen Einbahnstraße bald erlaubt
Zum offenen Adventskalender: Idee weckt Vorfreude
Zum offenen Adventskalender: Idee weckt Vorfreude
Zum offenen Adventskalender: Idee weckt Vorfreude
Mrs. Ehrenamt wird 70 Jahre
Mrs. Ehrenamt wird 70 Jahre
Mrs. Ehrenamt wird 70 Jahre

Kommentare