Positive Entwicklung auf Arbeitsmarkt setzt sich fort

Im Oberbergischen Kreis gibt es im Oktober eine Belebung

OBERBERG -mick- Der Abbau der Arbeitslosigkeit in den vergangenen Monaten hat sich im Oktober fortgesetzt – auch wenn der Rückgang der Arbeitslosenzahlen geringer ausfiel als in den Vormonaten. „Dennoch haben wir im Oktober 2021 eine Belebung des Arbeitsmarktes im Agenturbezirk Bergisch Gladbach zu verzeichnen“, erklärt Nicole Jordy, Vorsitzende der Geschäftsführung der auch für den Oberbergischen Kreis zuständigen Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach. So sank die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk erneut – auf jetzt 5,9 Prozent. „Damit nähern wir uns weiter dem Wert vor der Corona-Pandemie. Im Oktober 2019 lag die Arbeitslosenquote bei 5,6 Prozent“, erklärt Jordy.

Oberbergischer Kreis:

Die positive Tendenz zeige sich auch im Oberbergischen Kreis. Die Arbeitslosenzahl ist weiter gesunken, so dass die Arbeitslosenquote nun noch bei 5,0 Prozent liegt. Dies entspricht dem Wert vor der Corona-Pandemie. Im Oktober 2019 betrug die Arbeitslosenquote im Oberbergischen Kreis ebenfalls 5,0 Prozent. Nicole Jordy: „In diesem Monat haben wir im Oberbergischen Kreis allerdings einen Rückgang der neu gemeldeten Arbeitsstellen zu verzeichnen, mit 2742 freien Arbeitsstellen besteht aber immer noch ein konstant hohes Niveau.“ Mit 1245 Arbeitslosmeldungen und 1462 Abmeldungen sank im Oberbergischen Kreis die Arbeitslosigkeit auf 7577. Das sind 195 Arbeitslose (2,5 Prozent) weniger als im Vormonat und 1888 Arbeitslose (19,9 Prozent) weniger als im Vorjahr. Die oberbergischen Arbeitgeber meldeten im Oktober 501 freie Stellen. Dies sind 135 (21,2 Prozent) weniger als im Vormonat und 50 (11,1 Prozent) mehr als im Vorjahr. Damit sind aktuell 2742 freie Arbeitsstellen (17 weniger als im Vormonat) gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr sind dies 971 Stellen (54,8 Prozent) mehr.

Radevormwald:

In Radevormwald sind laut Agentur für Arbeit derzeit 725 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Gegenüber September (748 Arbeitslose) sind das 23 Arbeitslose weniger. Im Oktober 2020 waren 891 Radevormwalder/-innen arbeitslos gemeldet.

Hückeswagen:

Die Entwicklung in Hückeswagen sieht ähnlich aus: Nach 491 Arbeitslosen im September sind aktuell 486 Hückeswagener/-innen arbeitslos gemeldet. Vor einem Jahr gab es noch 595 Arbeitslose in der Schloss-Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wattestäbchen machen Probleme
Wattestäbchen machen Probleme
Wattestäbchen machen Probleme
Zur Schützenfest-Kirmes: Vielleicht mal ohne Auto
Zur Schützenfest-Kirmes: Vielleicht mal ohne Auto
Zur Schützenfest-Kirmes: Vielleicht mal ohne Auto
Sie kämpfen für den Bikertreff
Sie kämpfen für den Bikertreff
Sie kämpfen für den Bikertreff
Talking Horns bringen feinsten Jazz ins Haus Zach
Talking Horns bringen feinsten Jazz ins Haus Zach
Talking Horns bringen feinsten Jazz ins Haus Zach

Kommentare