Musikschule

„Die Pandemie hat auch Positives bewirkt“

Musikschulleiter Eckhard Richelshagen hat derzeit nur online Kontakt zu seinen Schülern. Foto: Stephanie Licciardi
+
Musikschulleiter Eckhard Richelshagen hat derzeit nur online Kontakt zu seinen Schülern.

Leiter Eckhard Richelshagen sieht die Zukunft der Musikschule Hückeswagen in Online-Angeboten.

Von Stephanie Licciardi

Hückeswagen. In Raum 2 sitzt Eckhard Richelshagen am Piano. Die Kamera an seinem Laptop ist eingeschaltet. Auf dem Bildschirm erscheint einer seiner insgesamt 16 Schüler. Heute geht es um einen Satz aus Beethovens Werk. Richelshagen hört dem Spiel aufmerksam zu, hin und wieder greift er selbst in die Tasten. „So funktioniert musikalischer Online-Unterricht heute“, sagt Richelshagen. Seit dem ersten Lockdown im Frühjahr 2020 setzen der Pianist und sein Team auf das inzwischen bewährte Online-Konzept, denn „ein Präsenzunterricht kann zurzeit leider nicht stattfinden“.

Den Kontakt zu seinen Schülerinnen und Schülern möchte der Leiter der Musikschule Hückeswagen auch während der Lockdown-Zeit nicht einschlafen lassen. „Zum Teil begleiten wir unsere Schülerinnen und Schüler seit vielen Jahren. Wenn plötzlich der Unterricht ausfällt, ist das schon hart für alle Seiten.“

„Wir hoffen, dass wir spätestens nach den Osterferien wieder alle Angebote aufnehmen können.“
Eckhard Richelshagen, Leiter der Musikschule

Dass der virtuelle Unterricht so gut funktioniere, hätte das Team am Anfang nicht gedacht. „Da wir in Kleingruppen arbeiten, war diese Lösung von Beginn an kein Problem“, sagt der Musikschulleiter. So fallen keine Stunden aus, und es wird gemeinsam weiter musiziert. Stolz ist Richelshagen über die Fortschritte des musikalischen Nachwuchses. „Dadurch, dass alle Freizeitmöglichkeiten nahezu auf Eis liegen, wird zu Hause mehr geübt“, berichtet er. „Den älteren Schülern gebe ich als Aufgabe eine Interpretation eines Liedes mit; die Jüngeren üben beispielsweise die Einhaltung des Rhythmus’ oder das Tempo beim Spielen.“

Von Schlagzeug über Oboe bis hin zur Gitarre, der Unterricht wird von den Lehrenden entweder vor Ort an der Islandstraße oder aus den eigenen vier Wänden gestreamt. Ein Wermutstropfen sei, so Eckhard Richelshagen weiter, dass die Aktivitäten der Großgruppen komplett eingestellt sind. Vom Ballett über die Musik-AG-Kooperationen mit der Grundschule Wiehagen und der Löwen-Grundschule ruhen nahezu alle Angebote. „Wir hoffen, dass wir spätestens nach den Osterferien wieder alle Angebote aufnehmen können“, sagt Richelshagen.

Ein Format findet dennoch statt: die Musikalische Früherziehung. Richelshagen erklärt dazu: „Mit der Musikalischen Früherziehung möchten wir ein musikalisches Tor für Kinder aufstoßen.“ Bereits ab 18 Monaten bis zum Alter von vier Jahren werden Kinder spielerisch an Instrumente, Gesang und Tanz herangeführt. „Das langfristige Ziel, das wir verfolgen, ist, dass das Kind später leichter ein Instrument erlernt. Und ein Gehör sowie ein Gespür für Musik bekommt.“

Da auch diese Sparte von den Corona-Maßnahmen betroffen ist, war guter Rat über eine Fortsetzung gefragt. So wurde die Idee der Instrumententasche geboren, die eine Trommel, Klanghölzer oder ein Schüttel-Ei enthält und nach Absprache abgeholt werden kann. Der Musiker ist froh, dass die Online-Kurse bei den Familien auf großen Anklang trifft. „Mit Klanggeschichten, Liedern und Tanz geht es auch online bestens weiter“, sagt er.

Die Lockdowns hätten trotz Schließung auch ihre guten Seiten: „Die Digitalisierung und der damit verbundene Online-Unterricht waren der notwendige Stups in Richtung Zukunft. So gesehen hat die Pandemie auch etwas Positives bewirkt“, sagt Richelshagen. Für die Zeit nach Corona kann er sich vorstellen, Musikunterricht weiter online anzubieten.

Mit Fördergeldern wurde ein Digitalpiano angeschafft, auch ein E-Drum und Tablets in den Unterrichtsräumen sind geplant. Die Online-Angebote werden bestehen bleiben, „aber ich freue mich auf die Zeit, wenn es hier wieder lebhafter zugeht“, sagt Eckhard Richelshagen, denn dessen Credo lautet: „Musikalische Fortschritte gehören auf eine Bühne.“

Online-Angebot

Der Präsenzunterricht der Musikschule Hückeswagen, Islandstraße 5-7, entfällt voraussichtlich noch bis 14. Februar. Wer Interesse am Erlernen eines Instrumentes in Kleingruppen oder an der Musikalischen Früherziehung hat, kann sich unter Tel. (0 21 92) 53 21 sowie auf der Webseite der Musikschule informieren.

www.musikschule-hueckeswagen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Polizei sucht Vermissten mit Hubschrauber
Polizei sucht Vermissten mit Hubschrauber
Schornsteinfeger ist unterwegs
Schornsteinfeger ist unterwegs
Schornsteinfeger ist unterwegs
Ein Wunschbaum für die Ältesten
Ein Wunschbaum für die Ältesten
Ein Wunschbaum für die Ältesten

Kommentare