Weihnachtsmarkt

Neye-Express fährt zum Hüttenzauber

Der Weihnachtsmarkt ist zum größten Teil aufgebaut. Jetzt geht es noch um die letzten Feinheiten.
+
Der Weihnachtsmarkt ist zum größten Teil aufgebaut. Jetzt geht es noch um die letzten Feinheiten.

Vorbereitungen für die Weihnachtsmarkt-Premiere auf dem Schloss in Hückeswagen sind so gut wie abgeschlossen.

Von Heike Karsten

Hückeswagen. Die Holzhütten sind aufgebaut, der große Weihnachtsbaum auf dem Schlossplatz ist mit Lichterketten beleuchtet. Am Freitag kann der Hückeswagener Weihnachtsmarkt „Hüttenzauber“ starten – erstmals auf dem Schlossplatz.

Monika Zöller vom Stadtmarketing als Organisatorin ist guter Dinge, dass es eine gelungene Premiere vor der illuminierten Schloss-Kulisse werden wird. „Das Stadtmarketing Hückeswagen freut sich sehr, dass nach der Zwangspause durch Corona wieder der Hüttenzauber stattfinden kann, noch dazu mit einem zauberhaften Ambiente“, sagt die Stadtmarketing-Geschäftsführerin.

Die Planung im Vorfeld war etwas aufwendiger, da der Hüttenzauber bisher immer entlang der Islandstraße stattgefunden hat. Vieles musste bedacht werden, wie beispielsweise die Strom- und Wasseranschlüsse. Dabei konnte jedoch auf die Erfahrungen von der Planung des Altstadtfestes zurückgegriffen werden. „Der Aufbau für den Bauhof ist wesentlich entspannter und auch kostengünstiger“, nennt Monika Zöller einen Vorteil.

Eröffnet wird der Hüttenzauber 2022 am Freitag, 2. Dezember, um 17 Uhr mit einem Fackelzug über die Einkaufsstraße zum Schloss, wie schon zum Martinsmarkt Anfang November. Um 17 Uhr ziehen die Kinder und Erwachsenen mit ihren Laternen und Fackeln vom Wilhelmplatz aus Richtung Schlossplatz. Für die musikalische Untermalung sorgt der Posaunenchor.

Natürlich wird der Umzug auch in diesem Jahr durch den Nikolaus und das Christkind begleitet. Das himmlische Gespann wird jedoch nicht in einer Kutsche, sondern im Neye-Express sitzen. „Am Schloss wird es für die Kinder eine kleine Überraschung geben. Und es besteht die Möglichkeit, einen Wunschzettel abzugeben“, kündigt Monika Zöller an.

Auf dem Schlossplatz und entlang der Pauluskirchenmauer werden insgesamt 40 Aussteller einen vielseitigen Mix aus Speisen und Getränken und vielen selbst hergestellten Dingen, Handarbeiten und Dekorationen anbieten. Auch viele Hückeswagener Vereine haben ihre Teilnahme zugesagt, wie unter anderem die Feuerwehr-Löschgruppe Holte, die Brat- und Currywurst vom Holzkohlegrill sowie Glühwein verkaufen wird. Die Standbetreiber werden ihre Hütten festliche dekorieren, die Bäume rings um den Schlossplatz sind beleuchtet.

Die Fenster des Schlosses werden in den Abendstunden rot leuchten, so wie auch schon zum Martinsmarkt. Darüber hinaus wird es – auch vor dem Hintergrund der aktuellen Energiekrise – keine Beleuchtung geben, wie das Stadtmarketing erklärt.

Zwar ist keine Bühne und somit auch kein Bühnenprogramm auf dem Schlossplatz vorgesehen. Dennoch gibt es am Samstag eine Überraschung für die Weihnachtsmarktbesucher: Die Chorgemeinschaft Straßweg wird ein kleines Konzert mit bekannten Advents- und Weihnachtsliedern geben. Die Sänger werden um 18 Uhr vom Grundstück auf der Rückseite der Pauluskirche aus Richtung Schlossplatz singen. Die Idee des Freiluft-Konzerts bringt sicherlich zusätzliche Weihnachtsstimmung.

Eine Parkmöglichkeit in direkter Nähe zum Weihnachtsmarkt gibt es nicht, und die Fußwege hinauf zum Schloss sind von der unteren Islandstraße und der Bahnhofsstraße aus zwangsläufig steil. Aber auch daran hat der Arbeitskreis Hüttenzauber gedacht und sich eine alternative Anfahrtsmöglichkeit einfallen lassen. „Der Neye-Express wird an allen drei Tagen zum Weihnachtsmarkt fahren“, kündigt Monika Zöller an. Die Haltestelle der Bimmelbahn befinden sich am Wilhelmplatz, eine Ausstiegsmöglichkeit am Anfang der Marktstraße (Nähe Gaststätte Zum Alten Markt). So können die Besucher entspannt über die Marktstraße Richtung Pauluskirche und Schloss zum Weihnachtsmarkt gelangen.

Genutzt werden kann diese Transportmöglichkeit auch während des zeitgleich stattfindenden verkaufsoffenen Sonntags am 4. Dezember. Von 13 bis 18 Uhr haben dann die Geschäfte der Innenstadt geöffnet und bieten die Möglichkeit für einen Einkauf oder die Suche nach Weihnachtsgeschenken ohne Zeitdruck. Die Organisatoren hoffen auf eine gelungene Premiere. „Ich wünsche mir, dass es für alle Aussteller ein voller Erfolg wird und auch die Händler zufrieden sein werden“, sagt Monika Zöller und fügt hinzu: „Und vor allem wünsche ich mir so richtig tolles Hüttenzauber-Wetter.“

Hüttenzauber

Öffnungszeiten: Geöffnet hat der Weihnachtsmarkt Hüttenzauber am Freitag, 2. Dezember, von 17 bis 22 Uhr, am Samstag, 3. Dezember, von 13 bis 22 Uhr und am Sonntag, 4. Dezember von 11 bis 20 Uhr.

Geschäfte: Zum letzten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr (4. Dezember) haben Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Kulturmesse: Parallel zum Weihnachtsmarkt findet am Samstag und Sonntag, jeweils 11 - 18 Uhr im Kultur-Haus Zach die Kulturmesse des Stadtkulturverbands statt. Unter dem Motto „Kreative Weihnachtsfreuden“ präsentieren Künstler und Kunsthandwerker Geschenk- und Dekorationsideen für die Adventszeit.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Island ist für Radfahrer in beide Richtungen frei
Island ist für Radfahrer in beide Richtungen frei
Island ist für Radfahrer in beide Richtungen frei
Um 20.51 Uhr war die Existenz gesichert
Um 20.51 Uhr war die Existenz gesichert
Um 20.51 Uhr war die Existenz gesichert
2. Weltkrieg: Zeitzeugen erinnern sich
2. Weltkrieg: Zeitzeugen erinnern sich
2. Weltkrieg: Zeitzeugen erinnern sich
So geht sauber: Familie sammelt Müll ein
So geht sauber: Familie sammelt Müll ein
So geht sauber: Familie sammelt Müll ein

Kommentare