Jubiläum

Möbel Happel ist seit 25 Jahren in Wiehagen

Werner Happel (r.) kann sich auf sein Team verlassen (v.l.): Petra Berger, Frank Steinhäuser, Gabi Lorse, Brigitte Czimny und Melina Kausemann. Es fehlt Tina Stachowski.
+
Werner Happel (r.) kann sich auf sein Team verlassen (v.l.): Petra Berger, Frank Steinhäuser, Gabi Lorse, Brigitte Czimny und Melina Kausemann. Es fehlt Tina Stachowski.

Vollsortimenter zog 1997 von der Innenstadt an die Industriestraße.

Von Heike Karsten

Hückeswagen. In den vergangenen Jahrzehnten mussten viele Möbelhäuser in der Größenordnung von Möbel Happel wegen des Wettbewerbsdrucks durch große Wohnkaufhäuser aufgeben. Dass Möbel Happel bislang erfolgreich am Markt bestehen konnte, führt das Unternehmen auf seine Beratungsstärke zurück. „Durch den gemeinsamen Einkauf mit etwa 650 Möbelhäusern sind wir äußerst wettbewerbsfähig“, sagt Geschäftsinhaber Werner Happel. Daran hat auch der Standortwechsel vor 25 Jahren nichts geändert – im Gegenteil. Der Umzug nach Wiehagen hat das einzige Möbelhaus in der Stadt für die Kunden noch attraktiver gemacht.

Gegründet wurde das Unternehmen in den 1950er-Jahren in Remscheid von Adolf Happel, dem Vater des heutigen Besitzers. 1968 zog das Möbelhaus ins heutige Kultur-Haus Zach. Weitere Standorte kamen hinzu: an Markt- und Islandstraße sowie im ehemaligen Raiffeisengebäude am Etapler Platz. „Das Raiffeisengebäude hatten wir von der Stadt gemietet. Die untere Etage diente als Lager, in der oberen war die Polstermöbelausstellung“, erinnert sich der Firmeninhaber. Die beiden Etagen im Zach-Haus waren nicht optimal für ein Möbelgeschäft. „Die Wohn- und Stilschränke wurden meistens komplett angeliefert, und wir mussten sie vom Wagen heben und mit Muskelkraft in die erste Etage befördern“, sagt Werner Happel.

Die Umbaumaßnahmenwaren enorm aufwendig

Die Suche nach einem neuen Standort blieb lange erfolglos. Fündig wurde das Unternehmen dann in der Industriestraße 6, die ursprünglich eine Tonmöbelfabrik beherbergte. Nach dem Kauf und einer zwölfmonatigen Umbauphase war es soweit: Im Oktober 1997 konnte Möbel Happel in Wiehagen eröffnen.

Der Parkplatz wurde vergrößert, Schaufenster geschaffen, Innenwände entfernt, neue eingezogen und ein Treppenzugang ins Obergeschoss geschaffen. „Die Bauauflagen waren schon damals enorm“, betont Werner Happel. Rauch- und Wärme-Abzugsanlagen, außenliegende Fluchttreppen, Brandschutztüren, Brandmeldeanlagen, Lüftungsanlagen und eine Änderung der Statik waren die Voraussetzungen für den Betrieb als Möbelhaus.

Die Eröffnung wurde ein großer Erfolg. Die vielen Parkplätze ermöglichen den Kunden eine längere Verweildauer, zumal aufwendige Planungen im Küchen-, Wohn-, Schlaf- und Badbereich einige Stunden dauern können, erklärt Werner Happel. Knapp 3000 Quadratmeter Ausstellungs-, Lager- und Bürofläche stehen dem Unternehmen heute zur Verfügung.

Die Aufteilung wurde bereits zweimal geändert – die kleinen Kojen sind einer offeneren Raumaufteilung gewichen. Dafür hat Werner Happel, der eine kaufmännische Ausbildung hat, noch selbst am Zeichenbrett gestanden.

Den großen Vorteil gegenüber den großen Wohnkaufhäusern sieht er im Bereich Service, Beratung und der persönlichen Betreuung. „Zufriedene Kunden, die auch nach der Lieferung nicht alleingelassen werden, sichern unseren Fortbestand“, ist Happel überzeugt. Durch Weiterbildungen sind die Mitarbeiter immer auf dem neusten Stand. Das bewährte Verkaufsteam wurde jetzt um zwei jüngere Mitarbeiterinnen – beide mit Abschluss an der Möbelfachschule – erweitert.

Mittlerweile hat Werner Happel mit 72 Jahren das Rentenalter erreicht. An Ruhestand denkt er noch nicht. Der Wunsch des Inhabers ist es jedoch, eine Nachfolgeregelung zu finden, die ein Fortbestand des Unternehmens sichert.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Malin Pütz überrascht alle Turner
Malin Pütz überrascht alle Turner
Malin Pütz überrascht alle Turner

Kommentare