Einschulungsfeier

Künftige Montanusschüler begrüßt

Bei der Einschulung der künftigen Fünftklässler der Montanusschule gab es für die Neulinge symbolische Schultüten.
+
Bei der Einschulung der künftigen Fünftklässler der Montanusschule gab es für die Neulinge symbolische Schultüten.

Die neuen Hauptschüler konnten sich einen Eindruck machen.

Von Wolfgang Weitzdörfer

Hückeswagen. Am Donnerstagnachmittag hatten sich die künftigen Fünftklässler der Montanusschule mit ihren Eltern und Geschwistern im Forum eingefunden. Grund war die traditionelle Einschulungsfeier, die von älteren Schülern mitgestaltet wurde.

Zuerst wurde ein Film über die Klassenfahrt zum Skifahren gezeigt, die in der 6. Klasse stattfindet. Edda, Stella, Rihan und Emilia hatten sich dann ein Theaterstück überlegt. Dabei ging es darum, dass die vier Mädchen ihren künftigen Mitschülern der Klasse 5a vor allem eine gute Zeit in ihrer neuen Schule wünschen – gute Noten und „Freunde fürs Leben“ inklusive.

Geschenke gab‘s auch, zunächst in Form zweier Bilder, die von Stella und Emilia für den neuen Klassenraum gemalt wurden. „Damit es dort ein bisschen bunt ist“, wie die beiden Mädchen sagten. Dazu gab es noch einen Plastik- und einen Lederball zum Spielen in der Pause und außerdem einen Gutschein. „Für eine Rallye durch eure neue Schule. Den könnt ihr nach den Sommerferien einlösen“, sagte Laura und versprach: „Wir werden euch dann die Schule und alle Winkel darin zeigen.“ Zum Abschluss wurden noch bunte Einschulungstüten durch die beiden neuen Klassenlehrer an die Fünftklässler in spe verteilt, die eine Eingangsklasse bilden werden.

Zuvor hatte Schulleiter Klaus Kruska noch ein paar Worte an die 19 angehenden Montanusschüler gerichtet: „Ihr habt jetzt vier Jahre Grundschule hinter euch – mit Corona, aber auch mit vielen schönen Erlebnissen. Und jetzt ist die Aufregung bestimmt groß, denn jetzt kommt ihr an eine neue Schule.“ Er wolle den Kindern aber direkt die Angst vor der neuen Schule nehmen. „Nicht nur habt ihr ältere Mitschüler, die für euch da sind, auch eure Klassenlehrer kümmern sich und sind Ansprechpartner für alle Fragen“, versicherte er. Auch umgekehrt gelte: „Wir sind auch auf euch gespannt, darauf wie ihr seid und was ihr in unsere und eure Schulgemeinschaft einbringt.“ Alle freuten sich auf die neuen Jungen und Mädchen. „Und wir wünschen euch einen wunderbaren Start!“

Anschließend gingen die Klassenlehrer mit ihren künftigen Schützlingen in das Klassenzimmer, das sie ab dem 10. August beziehen werden. Dort gab es jede Menge Fragen der angehenden Hauptschüler zu beantworten. In der Zwischenzeit konnten die Eltern das eine oder andere Wort mit Kruska oder der Schulsozialarbeiterin Katja Hüttenschmidt wechseln.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Versorgungszentrum hat neu eröffnet
Versorgungszentrum hat neu eröffnet
Versorgungszentrum hat neu eröffnet
Ex-Lehrer beeindruckt
Ex-Lehrer beeindruckt
Ex-Lehrer beeindruckt
Dicke Raupe wird ein Weinschwärmer
Dicke Raupe wird ein Weinschwärmer
Dicke Raupe wird ein Weinschwärmer
Erfolgreiche Saison für TBH-Volleyballer
Erfolgreiche Saison für TBH-Volleyballer
Erfolgreiche Saison für TBH-Volleyballer

Kommentare