Ärzte übernehmen

Impfstellen des Kreises schließen

Am Freitag fanden die letzten Impfungen gegen Corona in der Impfstelle des Oberbergischen Kreises in Gummersbach statt.

Das Impfmobil hatte am 18. Dezember seinen letzten Einsatz auf dem Weihnachtsmarkt in Bielstein. Damit endet eine fast zweijährige Erfolgsgeschichte, in der allein durch das Impfangebot des Oberbergischen Kreises etwa 247.000 Impfungen gegen Corona verabreicht wurden, teilt die Pressestelle des Kreises mit.

Die Impfstellen hätten seit dem 8. Februar 2021 zusammen insgesamt mehr als 650 Öffnungstage angeboten, das Impfmobil nochmal etwa 290 Termine im gesamten Kreis. Zeitweise seien bis zu 130 Kreisbedienstete und externe Kräfte, darunter auch Angehörige der Bundeswehr, direkt oder indirekt mit der Impftätigkeit beschäftigt gewesen.

Das Gesundheitsministerium des Landes NRW (MAGS) hatte in einem Erlass Anfang November das Ende des staatlichen Impfangebots angeordnet und geht davon aus, dass die weiteren Impfungen durch die niedergelassenen Ärzte und Apotheker abgedeckt werden können. -rue-

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Frau beobachtet Taschendiebe auf frischer Tat
Frau beobachtet Taschendiebe auf frischer Tat
Frau beobachtet Taschendiebe auf frischer Tat
Straße an der Bever gesperrt
Straße an der Bever gesperrt
Konkrete Schritte hin zur „neuen Stadt“
Konkrete Schritte hin zur „neuen Stadt“
Konkrete Schritte hin zur „neuen Stadt“
Aus Radstation wird Radsport Nagel
Aus Radstation wird Radsport Nagel
Aus Radstation wird Radsport Nagel

Kommentare