Hückeswagen trauert um Horst Lempke

-büba- Erst im Dezember hatte Horst Lempke seinen 80. Geburtstag gefeiert, vor zwei Wochen ist er, wie jetzt bekannt wurde, gestorben – offenbar bei einem Unfall. Lempke war Teil der legendären Landesliga-Mannschaft des RSV 09 Hückeswagen aus den 70ern, die so hoch spielte wie sonst kein Team des Raspos. Und er bildete mit den beiden inzwischen ebenfalls verstorbenen Gernot Göhlich (2015) und Markus Beeh (2020) zum Start der Bürgerbad gGmbH im Januar 2008 das Geschäftsführer-Trio.

Nach der Lehre bei der Bahn hatte Lempke, der mit seiner aus der Ukraine stammenden Familie im Zweiten Weltkrieg über das Warthegau, die Mark Brandenburg und Witten 1961 nach Hückeswagen gekommen war, beim Bund die Mittlere Reife nachgeholt und sich zum Meister fortgebildet. Nach zehn Jahre bei Bergmann Kabelwerke in Wipperfürth als Meister holte er in der Abendschule, das Fachabitur nach und arbeitete die nächsten 30 Jahre bis zur Rente 2006 als Berufsschullehrer. Als dann zwei Jahre später die Gründung der Bürgerbad gGmbH anstand und ein technischer Geschäftsführer gesucht wurde, meldete Lempke sich. Bis 2018 gehörte er schließlich zum wechselnden Führungsteam.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ein langer Weg der ganz kleinen Schritte
Ein langer Weg der ganz kleinen Schritte
Ein langer Weg der ganz kleinen Schritte
Schnelles Internet braucht lange
Schnelles Internet braucht lange
Schnelles Internet braucht lange
Kevin Jung überzeugt Dieter Bohlen
Kevin Jung überzeugt Dieter Bohlen
Kevin Jung überzeugt Dieter Bohlen
„Dass etwas getan werden muss, ist klar“
„Dass etwas getan werden muss, ist klar“
„Dass etwas getan werden muss, ist klar“

Kommentare