Nachruf

Große Trauer um Diether Klingelnberg

Diether Klingelnberg, der frühere Chef des Maschinebau-Unternehmens.
+
Diether Klingelnberg, der frühere Chef des Maschinebau-Unternehmens, ist im Oktober 2022 verstorben.

Der langjährige Lenker des großen Arbeitgebers aus Hückeswagen ist tot. Er ist am Samstag gestorben.

Von Stephan Büllesbach

Hückeswagen. Die Klingelnberg-Gruppe trauert um ihren langjährigen Geschäftsführer: Diether Klingelnberg ist am vorigen Samstagabend im Alter von 78 Jahren „im Kreis der Menschen, die ihn geliebt haben und die er liebte, friedlich gestorben“. Das teilte am Montag Marketingleiterin Sandra Küster mit. „Wir sind sehr traurig. Er war ein eindrucksvoller Mensch und leidenschaftlicher Unternehmer voller Verantwortung gegenüber seiner Familie, seinem Unternehmen, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Er fehlt uns.“

Im März 2004 hatte sich Diether Klingelnberg 60-jährig aus der Geschäftsführung von Hückeswagens größtem Unternehmen, dessen Firmensitz in Zürich ist, zurückgezogen.

Damals hatte er den Stab in einer Feierstunde vor zahlreichen Gästen aus Wirtschaft und Politik an seinen Nachfolger und Sohn Jan Klingelnberg überreicht. Der übernahm damit als 32-Jähriger die Leitung des Unternehmens mit weltweit 1800 Mitarbeitern in siebter Generation der Familie. Sein Vater Diether hatte im März 1969 bereits im Alter von 25 Jahren die Geschäftsführung der Maschinenbau-Firma übernommen.

Diether Klingelnberg war im November 2002 in den Vorstand des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) gewählt worden. Der Diplom-Wirtschaftsingenieur war einer von neun Vizepräsidenten. Von 1995 an war er bereits aktiv engagiert im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), dessen Vorsitzender er im Oktober 2001 wurde.

Dazu auch: Klingelnberg expandiert im Gewerbegebiet West 2

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ihre erste Filiale ist im Kinderdorf
Ihre erste Filiale ist im Kinderdorf
Ihre erste Filiale ist im Kinderdorf

Kommentare