Hückeswagen weiträumig umfahren

Nicht klar, „ob der Teich diesem Druck standhalten wird“

Die Lage am Beverdamm in Hückeswagen am Donnerstag gegen 10 Uhr.
+
Die Bever läuft über. Wie heftig die Folgen für den Beverteich sind, ist noch offen.

Hochwasserlage in Hückeswagen bleibt angespannt. Besondere Gefahr gehe derzeit vom Damm des Beverteiches unterhalb der Bevertalsperre aus, warnt die Stadt. 800 Menschen müssen aus ihrem Zuhause.

Hückeswagen. Viele Wohnhäuser und Betriebe in Hückeswagen sind voll Wasser gelaufen. Aktuell ist die Gefahr nicht gebannt: Eine besondere Gefahr gehe „derzeit vom Damm der Beverteiches unterhalb der Bevertalsperre aus“, teilt die Stadt Hückeswagen mit. Der Damm der Bevertalsperre ist standsicher, aber die großen Wassermengen haben zum kontrollierten Überlaufen der Talsperre über den vorhandenen Überlauf geführt. Das führt in der Folge zu einer verschärften Lage am darunter liegenden Beverteich vor der Ortslage Hartkopsbever. „Derzeit kann nicht gesagt werden, ob der Teich diesem Druck standhalten wird. Experten des Wupperverbandes überprüfen den Zustand des Dammes laufend“, teilt Bürgermeister Dietmar Persian mit.

Sollte es hier zu einem Dammbruch kommen, würde dies eine sofortige, drastische Erhöhung des Wasserstandes auf der darunterliegenden Bever und Wupper verursachen. Zur Sicherheit der Bewohner wurden daher vorsorglich noch in der Nacht die Wohnungen in folgenden tiefliegenden Straßen und Ortslagen evakuiert:

  • Hartkopsbever
  • Kleineichenweg
  • Bevertalstraße
  • Peterstraße (Wupperseite)
  • Mühlenweg
  • Färberweg
  • Walkerweg
  • Weberweg
  • Tuchmacherweg
  • Reinshagensbever
  • Pixberger Mühle
  • Schwarzer Weg
  • Brücke
  • Fuhr

Betroffen sind rund 800 Bewohner. Sie sind entweder bei Verwandten oder Freunden untergekommen oder wurden in einer provisorischen Unterkunft in der Mehrzweckhalle versorgt. Dort ist das Deutsche Rote Kreuz mit einer Spezialeinheit vor Ort und kümmert sich um diese Personen, teilt die Stadt mit.

„Ein Bruch des Beverteiches könnte zudem Auswirkungen auf das Umspannwerk im Kleineichenweg haben und sofortige Abschaltungen des Stroms in Hückeswagen notwendig machen. Die BEW hält die Lage hier unter Beobachtung und wird im Notfall kurzfristig eingreifen.“

Inzwischen sinkt der Pegel der Wupper leicht. Durch die überlaufende Bevertalsperre lasse der Druck auf den Beverteich jedoch noch nicht nach - über eine Aufhebung der Evakuierung könne daher noch nicht nachgedacht werden.

Autofahrer sollten Hückeswagen aktuell weiträumig umfahren. Die Alte Ladestraße ist komplett gesperrt, ebenso Teile der Peterstraße.
Hier geht es zum Ticker zum Hochwassergeschehen im Remscheid, Radevormwald, Hückeswagen und dem Rest des Bergischen Landes.

Überflutungen im Bergischen: Die Lage am Donnerstag

Hans Gert Schmitz musste aus seinem Wagen gerettet werden. Er erlebte in Kleineichen (Hückeswagen) am eigenen Leib, wie tückisch das Wasser ist.
Hans Gert Schmitz musste aus seinem Wagen gerettet werden. Er erlebte in Kleineichen (Hückeswagen) am eigenen Leib, wie tückisch das Wasser ist. © Axel Richter
Kleineichen am Donnerstag gegen 11 Uhr.
Kleineichen am Donnerstag gegen 11 Uhr. © Axel Richter
In Kleineichen (Hückeswagen) steht das Wasser auf der Straße.
In Kleineichen (Hückeswagen) steht das Wasser auf der Straße. © Axel Richter
Die Lage am Beverdamm in Hückeswagen am Donnerstag gegen 10 Uhr.
Die Lage am Beverdamm in Hückeswagen am Donnerstag gegen 10 Uhr. © Axel Richter
Die Lage am Beverdamm in Hückeswagen am Donnerstag gegen 10 Uhr.
Die Lage am Beverdamm in Hückeswagen am Donnerstag gegen 10 Uhr. © Axel Richter
Auf den Straßen herrscht vielerorts Aquaplaning-Gefahr - so wie hier in Remscheid.
Auf den Straßen herrscht vielerorts Aquaplaning-Gefahr - so wie hier in Remscheid. © Leon Hohmann
An der Bevertalsperre.
An der Bevertalsperre. © Axel Richter
Die Wupper hat Brücken überspült und Geröll mit sich gebracht.
Die Wupper hat Brücken überspült und Geröll mit sich gebracht.  © Alexandra Scholte
Die Wupper bei Radevormwald am Donnerstagfrüh.
Die Wupper bei Radevormwald am Donnerstagfrüh. © Alexandra Scholte
Die Wupperorte in Radevormwald - über die Straßen ergießen sich nach wie vor Sturzbäche.
Die Wupperorte in Radevormwald - über die Straßen ergießen sich nach wie vor Sturzbäche. © Alexandra Scholte
Der Überlauf der Wuppertalsperre am Donnerstagfrüh.
Der Überlauf der Wuppertalsperre am Donnerstagfrüh. © Axel Richter

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schwerverletzter bei Unfall im Kreisverkehr
Schwerverletzter bei Unfall im Kreisverkehr
Schwerverletzter bei Unfall im Kreisverkehr
Brandschutzbedarfsplan wird vorerst nicht weiter verfolgt
Brandschutzbedarfsplan wird vorerst nicht weiter verfolgt
Brandschutzbedarfsplan wird vorerst nicht weiter verfolgt
Dicke Raupe wird ein Weinschwärmer
Dicke Raupe wird ein Weinschwärmer
Dicke Raupe wird ein Weinschwärmer
Stand-up-Paddling an der Bever-Talsperre
Stand-up-Paddling an der Bever-Talsperre
Stand-up-Paddling an der Bever-Talsperre

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare