Gefeiert wird ein Hoffnungsfest für die Wupperorte

Ort des Festes ist das Café im Wülfingmuseum. Dort geht es jeden Abend um spannende und lebensnahe Themen.
+
Ort des Festes ist das Café im Wülfingmuseum. Dort geht es jeden Abend um spannende und lebensnahe Themen.

Evangelische Kirchengemeinde Remlingrade-Dahlerau und FeG Dahlerau mit spannenden Abenden.

Von Joachim Rüttgen

Radevormwald. Spannende Themen zum Leben und Glauben stehen auf dem Programm, wenn die Evangelischen Kirchengemeinde Remlingrade-Dahlerau in Zusammenarbeit mit der Freien evangelischen Gemeinde Dahlerau (FeG) von Sonntag, 8. Mai, bis Samstag, 14. Mai, im Café des Wülfingmuseums, Am Graben 4-6, in Dahlerau zum „Hoffnungsfest für die Wupperorte“ einlädt. Die Abende beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Referent Pierre Scherwing hält die Vorträge.

Los geht es am Sonntag, 8. Mail, mit dem Thema „Sinn ist, wenn eine Suche ihr Ziel findet“. Für Musik sorgt die Singgemeinschaft Remlingrade-Dahlerau. Der Montag steht unter dem Motto „Liebe ist nicht nur ein Wort“; zu Gast ist dann die Band „The Muffins“ aus Dahlerau. „Gesund sein und heil werden“ heißt es am Dienstag, mit dem Posaunenchor Remlingrade als musikalischen Gästen.

Am Mittwoch lautet die Überschrift „Ehrlich sein und Antworten bekommen“; der musikalische Teil wird gestaltet vom Musikteam der Evangelischen Kirchengemeinde Beyenburg. „Mutig losgehen und Frieden finden“, heißt es am Donnerstag, mit dem Gospelchor Radevormwald.

Am Freitag steht das herausfordernde Thema „Sterben und trotzdem leben“ im Mittelpunkt; dazu werden „The Muffins“ ein zweites Mal singen und spielen. Den Abschluss am Samstagabend macht dann das Versprechen „Neu anzufangen ist immer möglich“, dazu gibt es Musik von der heimischen Irish-Folk-Band „Grandma’s Kitchen“.

„Für lebensnahe Themen und abwechslungsreiche Musik ist also allabendlich gesorgt. Auch der persönliche Austausch und das leibliche Wohl kommen dabei nicht zu kurz, lädt doch an jedem Abend ein anschließendes Bistro mit Snacks und Getränken zum gemütlichen Beisammensein und zum Chillen ein“, heißt es in der gemeinsamen Pressemitteilung von Pastor Peter Bernshausen aus Grafweg und Pfarrer Albrecht Keller aus Remlingrade und Dahlerau.

Für alle, die nicht mit dem Auto oder auf andere Weise zum Wülfingmuseum kommen können, wird ein Bus-Shuttle angeboten: Herkingrade um 18.57 Uhr, Auf der Brede um 18.58 Uhr, Turnhalle Brede um 18.59 Uhr, Keilbeck um 19 Uhr, Siedlungsweg um 19.01 Uhr, Kirchstraße (Freie evangelische Gemeinde.) um 19.02 Uhr, Dahlhausen (an der Brücke) um 19.05 Uhr, Wuppermarkt um 19.06 Uhr, Vogelsmühle um 19.07 Uhr. Der Bus-Shuttle kommt dann rechtzeitig um 19.10 Uhr am Museum an.

Und nach der Veranstaltung fährt der Bus wieder um 21.30 Uhr vom Museum ab und nach Bedarf alle Haltestellen wieder an.

Thema des Vortrags am Samstag

Für die Nutzung des Shuttles ist dringend eine Anmeldung bis 16 Uhr am gleichen Tag erforderlich. Diese Anmeldung und weitere Informationen gibt’s bei Pfarrer Albrecht Keller, Tel. 0171/4718521, und bei Pastor Peter Bernshausen, Tel. (0 21 95) 68 92 19 6.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare