Polizei ermittelt

Feuerwehr rückt dreimal umsonst aus

Für die Feuerwehrleute des Löschzugs Stadt und der Löschgruppe Straßweg war es ein unruhiger Sonntagnachmittag, mussten doch Teile von ihnen gleich dreimal innerhalb von nur drei Stunden zu vermeintlichen Einsätzen ausrücken.

Von Stephan Büllesbach

Doch jedes Mal entpuppte sich das Ganze später als Fehlalarm, weil zwar eine Brandmeldeanlage ausgelöst hatte, aber vor Ort kein Feuer war, wie Feuerwehr-Sprecher Morton Gerhardus mitteilte.

Um 14 Uhr rückten beide Einheiten erstmals zu einem Betrieb im Gewerbegebiet Winterhagen-Scheideweg aus. „Ein Trupp ging zur Erkundung des betroffenen Bereichs vor, ­konnte aber keine Feststellung machen“, teilte Gerhardus mit.

Mitarbeiter teilten dann mit, dass beim Öffnen einer Maschine Dampf entwichen war, der offenbar die Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. So konnte die Feuerwehr nach etwa einer Dreiviertelstunde dort wieder abrücken. Um 15.11 Uhr war dann der Löschzug Stadt von der Leitstelle zu einem Wohn- und Geschäftshaus am Etapler Platz geschickt worden, weil auch dort die Alarmanlage ausgelöst hatte. Letztlich ergab die Erkundung des Trupps vor Ort, dass ein Handdruckmelder in der Tiefgarage betätigt worden war. Die Anlage wurde zurückgestellt, und der Einsatz war daher ebenfalls schnell wieder beendet.

Handdruckmelder war vorsätzlich gedrückt worden

Um kurz vor 17 Uhr hatten die Einsatzkräfte des Löschzugs Stadt dann ein Déjà-vu, hatte doch die gleiche Brandmeldeanlage wieder ausgelöst. Und erneut war der Handdruckmelder gedrückt worden. „Zusätzliche Aussagen von Anwohnern ließen keine Zweifel mehr zu, dass hier vorsätzlich gehandelt worden war“, betonte Feuerwehrsprecher Gerhardus.

Daher rief die Feuerwehr die Polizei hinzu, die nun die Ermittlungen wegen böswilligen Fehlalarms aufgenommen hat. Nach knapp einer Stunde rückte die Feuerwehr wieder ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Hüttenzauber“ wird aufgebaut
„Hüttenzauber“ wird aufgebaut
„Hüttenzauber“ wird aufgebaut
Die Liebes-Allee in Egen ist gepflanzt
Die Liebes-Allee in Egen ist gepflanzt
Die Liebes-Allee in Egen ist gepflanzt
Er möchte für mehr Nachhaltigkeit sorgen
Er möchte für mehr Nachhaltigkeit sorgen
Er möchte für mehr Nachhaltigkeit sorgen
Zwei Freunde feiern eine gelungene Premiere
Zwei Freunde feiern eine gelungene Premiere
Zwei Freunde feiern eine gelungene Premiere

Kommentare