Feuerwehr hilft, Patient zu bergen

Rund 500 Meter bis zum Rettungshubschrauber wurde ein Schwerverletzter in einer Trage transportiert. Foto: Feuerwehr Hückeswagen
+
Rund 500 Meter bis zum Rettungshubschrauber wurde ein Schwerverletzter in einer Trage transportiert.

Mountainbiker schwer verletzt

-ms- In einem Waldstück bei Purd war am Samstagmittag ein Mountainbiker gestürzt und hatte sich schwer verletzt. Da der Patient dort nur fußläufig über ein unebenes Gelände erreichbar war, wurde die Feuerwehr durch den Rettungsdienst zur Tragehilfe alarmiert.

Zusätzlich zur Löschgruppe Straßweg wurde der Löschzug Stadt mit der Schleifkorbtrage hinzugezogen. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der Verletzte in eine Vakuummatratze gelagert und mittels Schleifkorbtrage von den Feuerwehrleuten die knapp 500 Meter bis ins Tal getragen.

Aufgrund des Verletzungsmusters wurde ein Rettungshubschrauber zum Transport in eine Klinik nach Köln angefordert. Für die Feuerwehr war dieser Einsatz nach knapp einer Stunde beendet.

Am gestrigen Sonntagmorgen wurde dann der Löschzug Stadt um kurz vor 9 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einer Wohneinrichtung am Hambüchener Weg alarmiert. „Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass der Alarm beim Kochen ausgelöst wurde“, schreibt Morton Gerhardus, der für die Feuerwehr Hückeswagen die Pressearbeit macht. Seitens der Feuerwehr mussten keine Maßnahmen getroffen werden. Der Einsatz war daher bereits nach kurzer Zeit beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Beate Dickentmann legt Schulleitung nieder
Beate Dickentmann legt Schulleitung nieder
Beate Dickentmann legt Schulleitung nieder

Kommentare