Kunst

Eine Friedensstele für Étaples-sur-Mer

Bernhard Guski (r.) und Jean-Luc Leprêtre, Vorsitzender des Partnerschaftskomitees von Etaples, vor der aufgebauten Friedensstele vor dem Bahnhof der französischen Partnerstadt.
+
Bernhard Guski (r.) und Jean-Luc Leprêtre, Vorsitzender des Partnerschaftskomitees von Etaples, vor der aufgebauten Friedensstele vor dem Bahnhof der französischen Partnerstadt.

Kunstwerk wurde aufgebaut.

Hückeswagen. Jetzt hat auch Hückeswagens französische Partnerstadt Etaples-sur-Mer ihre Friedensstele: Der Voßhagener Künstler Bernhard Guski (r.) und sein Sohn waren in der vergangenen Woche in der französischen Stadt an der Kanalküste und haben das Kunstwerk auf dem Place d‘Hueckeswagen vor dem Bahnhof aufgebaut.

Sie ist damit die exakte Kopie der vor viereinhalb Jahren auf dem Etapler Platz aufgestellten Stele – wobei die Friedenstauben auf der Spitze jeweils in die Richtung der befreundeten Stadt ausgerichtet sind. Die sechs verschiedenfarbigen Stahlstangen einer jeden Stele symbolisieren die sechs Kontinente inklusive der Antarktis (weiß).

An Christi Himmelfahrt macht sich eine 85-köpfige Delegation aus der Schloss-Stadt auf den Weg in die Partnerstadt, wo am kommenden Wochenende die ersten Feierlichkeiten anlässlich der 50-jährigen Partnerschaft anstehen. In diesem Zusammenhang wird am Samstagvormittag das Gastgeschenk für Etaples, die Friedensstele, offiziell eingeweiht. Dann wird auch der Vorsitzende des dortigen Partnerschaftskomitees, Jean-Luc Leprêtre (l.), dabei sein. -büba-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall zwischen Hückeswagen und Rade: Zwei Personen verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz
Unfall zwischen Hückeswagen und Rade: Zwei Personen verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz
Unfall zwischen Hückeswagen und Rade: Zwei Personen verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz
Dicke Raupe wird ein Weinschwärmer
Dicke Raupe wird ein Weinschwärmer
Dicke Raupe wird ein Weinschwärmer
Blumberg sorgt selbst für Fachkräfte
Blumberg sorgt selbst für Fachkräfte
Blumberg sorgt selbst für Fachkräfte
Eine Kneipe für Rader und Hückeswagener
Eine Kneipe für Rader und Hückeswagener
Eine Kneipe für Rader und Hückeswagener

Kommentare