Ehemalige Raspo-Fußballer erinnern sich an die alte Zeit

Sie kennen sich teilweise seit mehr als 45 Jahren: Einige ehemalige RSV-Fußballer trafen sich im Vereinsheim am Sportplatz. Foto: Kups
+
Sie kennen sich teilweise seit mehr als 45 Jahren: Einige ehemalige RSV-Fußballer trafen sich im Vereinsheim am Sportplatz.

Treffen im Vereinsheim an der Schnabelsmühle

Von Stephan Büllesbach

Es war eine durchaus erfolgreiche Zeit für den Raspo – damals in den 80er Jahren. Unter anderem unter dem ehemaligen Bundesligaspieler von Borussia Dortmund Burghard Rylewicz († 2006) kickte der mittlerweile in die Kreisliga B abgerutschte RSV 09 Hückeswagen in der Bezirksliga.

An diese glorreichen Zeiten erinnerten sich jetzt einige ehemalige Hückeswagener Fußballer, die in dieser Zeit für den Raspo so manchen Erfolg gefeiert hatten, in fröhlicher Runde im erst kürzlich renovierten Vereinsheim an der Schnabelsmühle.

„Ebenfalls aktiv waren wir noch einmal zur Einweihung des neuen Sportplatzes im Rahmen des 100-jährigen Bestehens des RSV im Jahr 2009“, berichtet Stefan Lorse , damals einer der besten Liberos im Kreis Remscheid. „Zu unserer großen Freude konnten wir auch unseren ehemaligen Trainer aus der ersten Mannschaft und sogar aus Jugendzeiten, Gerd Kups, mit Gattin Gisela begrüßen.“

Der Kern der Mannschaft spielte bereits seit der E-Jugend zusammen, und einige Spieler sind noch heute bei den Alten Herren des Raspo aktiv. „Wir versuchen, uns mindestens einmal jährlich zu treffen, um Erinnerungen an den RSV auszutauschen“, berichtet Stefan Lorse.

Dafür reisen einige der ehemaligen Fußballer extra aus Monheim, Düsseldorf, Mainz und zeitweise aus Dresden an. Lorse: „Unsere Freundschaft besteht mittlerweile seit mehr als 45 Jahren, und wir sind dem RSV dankbar, dass er uns zusammengebracht hat.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Haus Hammerstein steht zum Verkauf
Haus Hammerstein steht zum Verkauf
Haus Hammerstein steht zum Verkauf
Harald Pflitsch nimmt Abschied
Harald Pflitsch nimmt Abschied
Harald Pflitsch nimmt Abschied
Diyar Agu tritt für Die Linke an - Schon seit der Jugend politisch engagiert
Diyar Agu tritt für Die Linke an - Schon seit der Jugend politisch engagiert
Diyar Agu tritt für Die Linke an - Schon seit der Jugend politisch engagiert
Zehnjährige will mit Gedicht Bücherei retten
Zehnjährige will mit Gedicht Bücherei retten
Zehnjährige will mit Gedicht Bücherei retten

Kommentare