Das Ensemble Wipperwagen zeigt im Januar das Stück „Alles Betrug“

Szene aus dem neuen Stück mit (v. l.) Tanja Pett, Babsi Kaiser, Norbert Becker und Ollie Hecker.Foto:Claudia Radzwill
+
Szene aus dem neuen Stück mit (v. l.) Tanja Pett, Babsi Kaiser, Norbert Becker und Ollie Hecker.Foto:Claudia Radzwill

Amateurtheater meldet sich nach der Corona-Pause auch in Radevormwald zurück

Von Claudia Radzwill

Radevormwald Die Amateurtheatergruppe Wipperwagen meldet sich nach der Corona-Pause zurück: Mit dem Stück „Alles Betrug“ gastiert das Ensemble am Samstag, 15. Januar, im Radevormwalder Bürgerhaus am Schlossmacherplatz.

„Das Stück ist eine Verwechslungskomödie, ein amüsantes Boulevard-Stück“, umschreibt es Ollie Hecker. Er steht nicht nur als eine der Hauptpersonen auf der Bühne, sondern führt auch Regie. Die Mitglieder der Truppe kommen aus Wipperfürth, Hückeswagen und Radevormwald. „Wir freuen uns alle, dass wir wieder auf der Bühne stehen können – und das ist, Stand heute, auch in Radevormwald möglich“, sagt Tanja Pett.

Im Kultur-Haus Zach in Hückeswagen ist das Stück bereits zweimal mit großem Erfolg vor ausverkauftem Haus gelaufen. Zur Veranstaltung im Januar in der Bergstadt werden die dann tagesaktuellen Corona-Regeln gelten.

Ein heiteres Verwirrspiel beginnt

Im Stück verläuft das Leben von Paul (Ollie Hecker), einem Versicherungssachbearbeiter, in soliden Bahnen – bis die Selbstmordkandidatin Lilly (Tanja Pett) in sein Leben tritt. Aus Mitleid nimmt er sie mit nach Hause – und das Chaos nimmt seinen Lauf. Seine eifersüchtige Verlobte Petra (Babsi Kaiser) darf nämlich nichts von der Untermieterin erfahren. Und Lilly ist felsenfest davon überzeugt, dass sie mit Geistern kommunizieren kann. Dann taucht noch Lillys Ex, der Psychiater Dr. Dr. Edzard von Sülsen (Norbert Becker), sowie ein geheimnisvoller Dr. Kühne und der mysteriöse Kurier (jeweils Leon Gräbner) auf.

Ein heiteres „Wer ist wer“-Verwirrspiel beginnt. Die Frage stellt sich: Ist jeder eigentlich der, für den er sich ausgibt? „Die Besucher und Besucherinnen können sich auf einen heiteren Theaterabend freuen“, verrät Ollie Hecker.

Die Premiere des Stückes sollte bereits 2020 laufen. Die ersten Proben hatten stattgefunden, dann kam die Pandemie. In den Zeiten der Lockerungen habe man dann immer wieder mit den Proben neu angesetzt. „Doch wegen der Lockdowns und den Kontaktbeschränkungen mussten wir auch immer wieder neu pausieren und neu starten“, sagt Tanja Pett. Laut Corona-Regeln konnte das Ensemble in den vergangenen Monaten das Stück ohne große Änderungen vom Original proben und nun auf der Bühne zeigen. Die Truppe ist darüber froh, denn: „Manche Szenen sind einfach schwierig, auf Abstand zu spielen,“ haben sie festgestellt. Neue Mitwirkende sind übrigens bei der Theatergruppe immer willkommen.

Beginn des Stückes „Alles Betrug“ im Bürgerhaus ist um 19.30 Uhr. Karten im Vorverkauf zum Preis von 10 Euro gibt es ab sofort in der Stadtbücherei am Schlossmacherplatz. Abendkasse: 12 Euro. Kontakt:

info@wipperwagen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hallenbadrestaurant wird Aquamarin
Hallenbadrestaurant wird Aquamarin
Hallenbadrestaurant wird Aquamarin

Kommentare