Herbst-Programm

Das bietet der VHS-Herbst in Rade

Bernhard Priggel war 36 Jahre Förster in Radevormwald. Er bietet eine Wanderung zum Klimawandel an.
+
Bernhard Priggel war 36 Jahre Förster in Radevormwald. Er bietet eine Wanderung zum Klimawandel an.

Erste Angebote sind schon ausgebucht – Besonders gefragt sind Exkursionen.

Von Stefan Gilsbach

Radevormwald. Kaum sind die Herbst-Kurse der Volkshochschule (VHS) Oberberg gegangen, schon sind die ersten Angebote ausgebucht, vor allem jene für Seniorensport und Wirbelsäulengymnastik. Das Interesse für die Veranstaltungen in Rade – seien es Vorträge oder Kursreihen – ist offensichtlich sehr groß. Doch für viele Angebote gibt es auch freien Plätze. Und für die bereits ausgebuchten Kurse können sich Interessenten auf die Warteliste setzen lassen.

Die Geschichte des Waldes: Zu den Höhepunkten in den Programmen der VHS gehören die Vorträge und Exkursionen. Bernhard Priggel bietet eine Wanderung zum Thema „Der Wald in Radevormwald – Geschichte, Holznutzung, Jagd, Klimawandel“ an. Eine anderthalb- bis zweistündige Wanderung durch das Gebiet ist geplant, bei der der Förster im Ruhestand erläutert, wie sich die Wälder entwickelt haben, welche Bedrohungen es bereits in früheren Zeiten gab, und was der Klimawandel für den heimischen Wald bedeutet. Der Exkursion findet statt am Sonntag, 16. Oktober, von 14.30 bis 16 Uhr, die Teilnahme kostet sechs Euro.

Mediensucht bei Kindern: Ein Thema, das in den vergangenen Jahren immer mehr Aufmerksamkeit erhält, ist die Gefahr der Mediensucht bei Kindern und Jugendlichen. Dazu informiert Irmgard Hannoschöck am Montag, 14. November, von 18.30 bis 20 Uhr im Bürgerhaus, Schlossmacherstraße 4-5. Diese gebührenfreie Vortrags- und Diskussionsveranstaltung soll insbesondere Eltern und pädagogische Fachkräfte, aber auch allgemein Interessierte über die Gefahren einer exzessiven Mediennutzung informieren und aufzeigen, wie eine gesunde Nutzung aussehen kann.

Hospizarbeit: Ebenfalls ein ernstes Thema steht am Donnerstag, 27. Oktober, von 16 bis 20 Uhr in den Räumen des Ambulanten Ökumenischen Hospizes, Kaiserstraße 34, im Mittelpunkt: „Letzte Hilfe – was am Lebensende wichtig ist“. Marina Weidner und Andrea Fürst vermitteln interessierten Zuhörern, was sie für ihre Angehörigen am Ende des Lebens tun können und welche Unterstützungsmöglichkeiten es gibt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Im Stadtarchiv schlummern Schätze, wie diese Geschichte eines Täubchens aus dem Jahr 1843.

Blick ins Stadtarchiv: Archivarin Iris Kausemann wird im Herbst ihre Einführungsveranstaltung für all jene anbieten, die sich für die Recherche im kommunalen Archiv, dem Gedächtnis der Stadt, interessieren. Am Dienstag, 8. November, von 18.30 bis 20.45 Uhr informiert die Archivarin im Bürgerhaus am Schlossmacherplatz. Die Teilnahme ist gebührenfrei.

Gesundheit und Ernährung: Vorträge zu den Themen Gesundheit und Ernährung stehen regelmäßig auf dem Programm der VHS. So informiert Petra Jentjens-Dordevic am Donnerstag, 3. November, von 18.30 bis 20 Uhr zum Thema „Unser Immunsystem – Wächter der Gesundheit“ im Bürgerhaus. Die Teilnahme ist kostenfrei, ebenso die Veranstaltung „Zur inneren Ruhe finden, den Alltag vergessen – eine Klangreise“ mit Brigitte Schneiderlöchner am Freitag, 18. November, von 18.30 bis 20 Uhr im Bürgerhaus sowie „Die Ernährung nach den fünf Elementen“ am Donnerstag, 24. November, 18.30 bis 19.30 Uhr, im Bürgerhaus, ebenfalls mit Brigitte Schneiderlöchner.

Weitere Themenfelder: Die Veranstaltungen in Radevormwald sind nur ein Teil des Programmes, das in den Kommunen des Oberbergischen Kreises Monaten stattfindet. In dem neuen digitalen Kursangebot der VHS Oberberg fallen zudem neue Gestaltungselemente und inhaltliche Richtungsgeber auf: beispielsweise 360-Grad-Videos, Augment Reality (AR), Sketch Notings und Stories.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Brand in Hückeswagen: Dachstuhl steht in Flammen
Brand in Hückeswagen: Dachstuhl steht in Flammen
Brand in Hückeswagen: Dachstuhl steht in Flammen
Einen Schritt näher an Miss Germany
Einen Schritt näher an Miss Germany
Einen Schritt näher an Miss Germany
Großbrand in Hückeswagen - Entwarnung für Anwohner
Großbrand in Hückeswagen - Entwarnung für Anwohner
Großbrand in Hückeswagen - Entwarnung für Anwohner
Feuerwehr rückt zur Uhlandstraße aus
Feuerwehr rückt zur Uhlandstraße aus
Feuerwehr rückt zur Uhlandstraße aus

Kommentare