Veranstaltung

Das bieten die Vereine auf dem Altstadtfest

Nach 2019, als das 44. Hückeswagener Altstadtfest stattfand, kann am Wochenende endlich wieder gefeiert werden.
+
Nach 2019, als das 44. Hückeswagener Altstadtfest stattfand, kann am Wochenende endlich wieder gefeiert werden.

Leckereien, Spiele für Groß und Klein, Kaltgetränke – das Angebot ist vielfältig.

Von Wolfgang Weitzdörfer

Das Altstadtfest, das 1976 ins Leben gerufen wurde, hatte zum Ziel, den Vereinen Geld in die auch damals schon klammen Vereinskassen zu spülen. An Ständen unterschiedlicher Art werden seitdem Jahr für Jahr vor allem kulinarische Leckereien feilgeboten, der Erlös kommt dem jeweiligen Verein zugute. Nun steht es wieder an, das traditionelle Wochenende voller Trödel, Ständen und Programm von Bahnhofsstraße über Marktstraße bis zum Schloss geben wird. Das bieten dabei die Vereine:

RBS:„Wir freuen uns sehr auf das Altstadtfest, bei dem wir erstmals als Verein vertreten sind“, sagt Brigitte Thiel, Vorsitzende der Reha- und Behindertensportgemeinschaft (RBS). Zwischenzeitlich sei man ja an die Islandstraße umgezogen und könne problemlos einen Stand aufbauen. „Wir bieten Bergische Waffeln an – pur oder mit Milchreis und Zimt und Zucker. Außerdem gibt es Kräuterquarkbrote“, sagt Brigitte Thiel. Zu gewinnen gibt es etwas am Schnurrad.

TBH: Auch beim Turnerbund Hückeswagen (TBH) ist die Freude groß – vor allem darüber, dass die Mitglieder die vergangenen Corona-Jahre gut überstanden haben und dem Verein die Treue gehalten haben. „In der Solidargemeinschaft eines Vereines mit fast 700 Mitgliedern ist es wichtig, über die eigene Gruppe oder den eigenen Kursus hinauszuschauen, um viele nette Menschen zu treffen. Dazu bietet das Altstadtfest eine gute Plattform“, sagt TBH-Vorsitzender Michael Wolter. Der TBH-Stand werde wieder mit Mitgliedern fast aller Abteilungen besetzt sein, so dass man dort mit den Menschen in Austausch zu kommen hoffe. „Wir wollen auch für die Arbeit im Vorstand werben, da dort dringend neue Funktionsträger gesucht werden“, sagt Wolter.

ATV:Wie immer wird Hückeswagens ältester Sportverein seinen Stand vor dem Heimatmuseum aufbauen. Das teilt ATV-Vorsitzender Jörg von Polheim mit. „Die Vorbereitungen laufen bereits seit Wochen auf Hochtouren – die Handballabteilung hat dieses Jahr die Planung federführend übernommen.“ Der ATV wird dort ein neugestaltetes Gartenlokal aufbauen. „Dort gibt es an beiden Tagen nicht nur stündliche Verlosungen, sondern auch gefüllte und ungefüllte Waffeln, Getränke – und abends öffnet die Shot-Bar“, sagt von Polheim. „Das Altstadtfest ist traditionell Treffpunkt der Generationen, alten und neuen Mitgliedern im ATV sowie den Menschen aus Hückeswagen – und jenen, die weggezogen und für das Fest zurückgekommen sind.“

SC Heide: Das Altstadtfest sei seit dem ersten Termin ein Treffpunkt für alle Hückeswagener Bürgerinnen und Bürger – und auch für viele Menschen, die zwischenzeitlich weggezogen seien, sagt Kevin Zrock, Vorsitzender des Fußballvereins SC Heide. „Man trifft sich wieder, die Leute kommen teilweise eigens wegen des Altstadtfests wieder nach Hückeswagen“, sagt er. Sein Verein habe sich für einen der beiden großen Bierstände auf dem Schloss-Platz beworben. „Wir haben den Zuschlag bekommen – entsprechend wird es Kaltgetränke und Shots bei uns geben“, sagt Zrock erfreut. Außerdem werde es limitiertes SC-Heide-Merchandising zu kaufen geben.

RSV 09:Auch beim zweiten Fußballverein läuft die Planung auf Hochtouren. „Wir haben an unserem Stand natürlich wieder Getränke im Angebot – und auch einen Spezialschnaps. Vor drei Jahren war es ein Nimm-Zwei-Schnaps, über den neuen Namen haben wir uns noch nicht geeinigt“, sagt Jugendvorstand Matthias Happel. Auch wenn er sich sehr auf das Wochenende freue, mache ihm die Wetterprognose ein wenig Sorgen. „Wir brauchen ja wirklich dringend Regen, schade wäre es nur, wenn es ausgerechnet dieses Wochenende verregnen würde“, sagt Happel. Er ergänzt schmunzelnd: „Davon würden wir uns aber auch nicht die Freude verderben lassen.“

Kolpingsfamilie:Kaum erwarten, dass es Wochenende wird, kann es auch die Kolpingsfamilie. „Wir freuen uns so sehr auf das Altstadtfest“, sagt die neue Vorsitzende Katharina Klintworth. Die Kolpingsfamilie wird ihren großen Stand am Schloss-Platz mit Würstchen vom Grill, Pommes und Getränken aufbauen. „Endlich kann man wieder in der besonderen Atmosphäre des Altstadtfests zusammenkommen, alle Freunde wieder treffen und schöne Gespräche führen“, sagt Katharina Klintworth.

Stadtkulturverband: Stefan Noppenberger betont als Vorsitzender des Stadtkulturverbandes, dass „Kultur auch viel mit Tradition zu tun“ habe. Die kulturtreibenden Vereine in der Schloss-Stadt würden sich daher „riesig darüber freuen“, dass „unser Altstadtfest wieder im Herzen Hückeswagens stattfinden“ könne. Es bedeute wieder ein Stück Normalität für alle, fördere den Vereinszusammenhalt – nicht zuletzt sei das bedeutendste Fest der Schloss-Stadt eben auch eine der wichtigsten Einnahmequellen für künftige Veranstaltungen und Aktionen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare