Thema Wald: Bildungswerk stellt neues Programm vor

Wegen der Waldschäden gibt es auch an den Hängen des Wiebachtals bei Radevormwald große Einschläge.
+
Wegen der Waldschäden gibt es auch an den Hängen des Wiebachtals bei Radevormwald große Einschläge.

Ausstellungen, Konzerte und eine Fachtagung zum Thema Wald erwarten Interessierte in der Region.

Oberberg. Das Bildungswerk Oberberg hat sein neues Programm fürs 2. Halbjahr 2022 veröffentlicht. „In den Bereichen Religion, Gesellschaft, Kultur, Persönlichkeitsentwicklung, Familienbildung, Seniorenbildung, Ehrenamt, Qualifizierung und Integration werden für den Alltag relevante Veranstaltungen und Kurse angeboten“, heißt es in einer Mitteilung.

Ein Blick auf ausgewählte Veranstaltungen: Unter dem Motto „Wald und Jagd“ findet am 22. Oktober eine Fachtagung zu den Themen Waldumbau und Jagd in Wipperfürth statt.

Die Geschichte von Anne Frank, die von Nazis ermordet wurde und deren Tagebuch heute weltberühmt ist, wird in einer Ausstellung thematisiert, die vom 24. Oktober bis 17. November in der Technischen Hochschule in Gummersbach zu sehen ist. Titel: „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“.

Mehrere Veranstaltungen beschäftigen sich mit dem Thema „Vielfalt im Islam“. Hier kooperiert das Bildungswerk mit der Volkshochschule Oberberg. Im Vorfeld des Reformationstages findet in Wiehl am 27. Oktober die Veranstaltung „Hier stehe ich – ich könnt‘ auch anders“ statt. Dann geht es um das Leben des Reformators Martin Luther in Liedern und Texten.

Auch der Kampf der Ukraine um ihre Selbstständigkeit spiegelt sich in der Veranstaltungsreihe. „Der ukrainischen Seele begegnen in der Musik“ lautet der Titel eines Benefizkonzerts mit Gästen am 12. August in der „Cultur-Kirche Oberberg“ in Engelskirchen-Osberghausen.

Der Rabbiner der Jüdischen Gemeinde in Köln, Yechiel Brukner, ist am 2. Oktober ebenfalls in der „Cultur-Kirche“ zu Gast. Er spricht zum Thema „Heimat Israel – Heimat Deutschland“.

Diese Veranstaltungen bieten nur einen Ausschnitt des Gesamtprogramms, das unter anderem unter www.bildungswerk-oberberg.de eingesehen werden kann. Dort ist auch eine Anmeldung möglich, ebenso per E-Mail unter info@bildungswerk-oberberg.de oder unter Tel. (02202) 93639-67 (oder -63).

Träger des Bildungswerkes ist die Erzdiözese Köln. Zu den Kooperationspartnern gehören der Kreiskatholiken Rat, die Oberbergische Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, die Ehrenamtsakademie und die Caritas Oberberg, die Kreispolizei, das Netzwerk gegen Rechts Oberberg und die Katholische Jugendagentur sowie zahlreiche andere regionale Akteure. s-g

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare