Feierabendmarkt

Bergische trotzen den dunklen Wolken

Feierabendmarkt in Hückeswagen: Andrea Poranzke vom Stadtmarketing probiert den hellen Sangria am Stand von Kostantinus und Athina Boidanidis und Sandrav Pinheiro-Boidanidis (v.l.).
+
Feierabendmarkt in Hückeswagen: Andrea Poranzke vom Stadtmarketing probiert den hellen Sangria am Stand von Kostantinus und Athina Boidanidis und Sandrav Pinheiro-Boidanidis (v.l.).

Feierabendmarkt geht in die zweite Runde.

Von Claudia Radzwill

Zum Start des zweiten Bergischen Feierabendmarktes in diesem Sommer blinzelte die Sonne durch die Wolken. Andrea Poranzke vom Stadtmarketing hoffte am Donnerstagabend, dass es trocken blieb. „Zum ersten Markt hatten wir super Wetter. Heute Morgen habe ich mit Blick gen Himmel etwas gezittert“, gab sie zu.

So erging es auch Judith Hanke vom Team der Hospizgruppe „Die Weggefährten“. „Wir als wetterfeste Bergische würden aber auch bei Regen hier stehen“, sagte sie schmunzelnd. Neben ihren süßen Waffeln bot das Hospizteam auch herzhafte mit Speck und Käse an – eine Premiere. Schon 2021 war die Hospizgruppe stets beim Feierabendmarkt dabei. Jedes Mal gibt’s Infos zu einem bestimmten Thema. „Heute dreht sich das Gesprächsangebot um die Trauerarbeit“, erzählte Hanke.

Gegenüber hatte Stefan Zygon seinen Stand aufgebaut. „Ich mache zum ersten Mal beim bergischen Feierabendmarkt mit“, erzählte der Leverkusener. Schmuck aus Naturstein und Kork gehörten zu seinem Portfolio. Gabi Frenzel bot Schnaps und Liköre von O'Donnell an. Der Stand gehört zu einem Wipperfürther Geschäft, wo die Marke verkauft wird. „Blutorange gehört zu den Sommersorten und ist sehr gefragt“, verriet sie. Es gebe Stammkunden, „die fragen schon immer, wo wir wann wieder stehen“.

Die Resonanz am Donnerstag war zunächst zögerlich. Nach und nach trafen die ersten Besucher ein. Geschuldet war das wohl den dunklen Wolken – und der Ferienzeit. „Die Urlaubszeit merken wir auch an der Standbesetzung“, sagte Andrea Poranzke. 15 Stände waren angemeldet, für alle anderen Termine sind es 25. Dennoch gab es einen tollen Mix aus Kreativ- und Imbissangeboten. Mit dabei waren wieder der Arbeitskreis Inklusion und Ritas Weinlädchen. Der Duft von frischen Burgern wehte vom Stand „Str'Eat Burger“ über die Islandstraße. DJ Markus alias Markus Saxert sorgte für musikalischen Hintergrundsound – er freut sich, auch dieses Jahr bei den Feierabendmärkten in der Schlossstadt wieder dabei zu sein. „Ich legte 80er und 90er-Songs auf“, erklärte er. „Wohlfühlmusik, Party ist hier nicht angesagt.“

Immer wieder gerne kommen auch Sandra Pinheiro-Boidanidis und Konstantinus und Athina Boidanidis mit portugiesischen Spezialitäten nach Hückeswagen. „Authenisches Essen und Trinken“, sagte Boidanidis. Das reicht von Panini, übers portugiesisches Bier bis zum hin zum „hellen Sangria“. Der nächste Feierabendmarkt in der Schlossstadt ist am 4. August - von 17 bis 21 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wander-Schultüte gewinnt Wettbewerb
Wander-Schultüte gewinnt Wettbewerb
Wander-Schultüte gewinnt Wettbewerb
Testzentrum in Kobeshofen ist geschlossen
Testzentrum in Kobeshofen ist geschlossen
Testzentrum in Kobeshofen ist geschlossen
Klingelnberg bietet Seminare in der Türkei und für China an
Klingelnberg bietet Seminare in der Türkei und für China an
Klingelnberg bietet Seminare in der Türkei und für China an
Welches Gebäude ist hier zu sehen?
Welches Gebäude ist hier zu sehen?
Welches Gebäude ist hier zu sehen?

Kommentare