Ab 1. August

Beim Schuster im Island wechselt der Besitzer

Murat Bostan ist der neue Schuster im Island. Ein Schwerpunkt seines Geschäfts werden indes Reparatur und Zubehör für Handys sein.
+
Murat Bostan ist der neue Schuster im Island. Ein Schwerpunkt seines Geschäfts werden indes Reparatur und Zubehör für Handys sein.

Murat Bostan wird zum 1. August das Geschäft seines Onkels Baris Alkan übernehmen.

Hückeswagen. Der Wechsel ist leise vor sich gegangen. Baris Alkan hatte zum Jahreswechsel 2017/2018 das Schustergeschäft von Sabahudin Ajeti übernommen, der nach 15 Jahren aus gesundheitlichen Gründen einen Schlussstrich unter seine Arbeitszeit hatte ziehen müssen. Ab Montag, 1. August, gibt es erneut einen neuen Inhaber, eine leichte inhaltliche Neuausrichtung sowie einen neuen Namen.

„Baris Alkan ist mein Onkel, er hat allerdings mit seinem Hauptgeschäft in Wermelskirchen an der Telegrafenstraße so viel zu tun, dass es ihm mit dem Hückeswagener Standort zu viel geworden ist“, sagt Murat Bostan, der den Juli zur Renovierung und zum Umbau in den Räumen an der unteren Islandstraße nutzt. Und tatsächlich, wenn man das kleine Geschäft betritt, sieht man gleich, dass die riesige Theke, die bislang den Großteil des Raums eingenommen hat, verschwunden ist – und dafür eine Trennwand zum hinteren Bereich eingezogen worden ist.

Sein Geschäft wird Murat Bostan „Phone-Repair 24“ nennen – und damit ist schon ein klar, dass der Handy- und Smartphone-Bereich künftig einen größeren Stellenwert bekommt. „Ich werde hier vor allem Handy-Zubehör wie Taschen, Schutzhüllen, Kabel oder Netzteile anbieten. Dazu den Reparaturbereich für Smartphones abdecken“, sagt Murat Bostan.

Allerdings müssen sich die Hückeswagener künftig keinen neuen Anlaufpunkt für ihre defekten Schuhsohlen oder abgelaufenen Absätze suchen. „Auch der Schuster-Bereich wird natürlich weiter bedient“, sagt der Remscheider, der in den vergangenen Jahren Erfahrungen in einem Handy-Geschäft gesammelt hat. „Die Maschinen für die Schusterei stehen im hinteren Bereich des Geschäfts, hinter der Abtrennwand“, sagt er.

Um diesen Bereich werde sich künftig sein Vater kümmern, sagt Bostan. „Er hat früher schon damit gearbeitet, er kümmert sich um die Schuhe. Und auch der Schlüsseldienst wird von meinem Vater übernommen“, sagt er. Künftig gibt es keinen Ruhetag mehr. „Ich habe ab 1. August von Montag bis Freitag von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet, am Samstag von 9.30 bis 14 Uhr“, sagt Bostan, der sich auf die Eröffnung freut.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Es gibt sechs neue Hospizbegleiter
Es gibt sechs neue Hospizbegleiter
Es gibt sechs neue Hospizbegleiter
Frischer Wind weht in der Kolpingsfamilie
Frischer Wind weht in der Kolpingsfamilie
Frischer Wind weht in der Kolpingsfamilie
Schaustellergewerbe erholt sich nur langsam
Schaustellergewerbe erholt sich nur langsam
Schaustellergewerbe erholt sich nur langsam
Pferdesteuer weckt Emotionen bei Stallbetreibern
Pferdesteuer weckt Emotionen bei Stallbetreibern
Pferdesteuer weckt Emotionen bei Stallbetreibern

Kommentare