Barrierefreies WC im Rathaus in Wipperfürth

Wipperfürth zahlt rund 80 000 Euro

Wipperfürth. Im Rathaus der Hansestadt ist nach mehrmonatigen Arbeiten eine barrierefreie öffentliche Toilette eingerichtet worden, die ab sofort genutzt werden kann. Auch etwa von Besuchern aus Hückeswagen. „Die neue Anlage ist im Untergeschoss des Gebäudes eingebaut worden und von der Marktstraße aus erreichbar“, berichtet Stadt-Sprecherin Tanja Reinhold. Sie ist auch mit einem Rollstuhl befahrbar. Zusätzlich wurden ein höhenverstellbarer Waschtisch und eine höhenverstellbare Pflege-Liege eingerichtet. In Planung ist zudem ein WC-Lift mit Rückenlehne.

„Wir freuen uns, dass wir mit dem Umbau nun ein umfassendes Angebot und gute Rahmenbedingungen für Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige bieten können“, sagte Fachbereichsleiterin Leslie Kamphuis bei der Vorstellung der neuen Räumlichkeiten.

Die Einrichtung einer barrierefreien Toilette war auch vom Wipperfürther Inklusionsbeirat und der Politik der Nachbarstadt intensiv unterstützt worden. Die Kosten für den Umbau im Rathaus betrugen etwa 80.000 Euro.

Ergänzend bieten die Gastronomiebetriebe rund um den Marktplatz weiterhin die Möglichkeit der Toilettennutzung im Rahmen der Aktion „Nette Toilette“ an. buba

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Menschen zu helfen, ist ihr wichtig
Menschen zu helfen, ist ihr wichtig
Menschen zu helfen, ist ihr wichtig
Jubilare schwelgen in Erinnerungen
Jubilare schwelgen in Erinnerungen
Jubilare schwelgen in Erinnerungen

Kommentare