Badminton spielerisch kennenlernen

Badminton erfreut sich beim Turnerbund großer Beliebtheit: Für den neuen Schnupperkursus für Zehn- bis 14-Jährige können sich Interessierte aber noch anmelden (v.l.): Josia, Johann, Luke, Tim Jaeger, Pia, Heike Thiel und Emma.
+
Badminton erfreut sich beim Turnerbund großer Beliebtheit: Für den neuen Schnupperkursus für Zehn- bis 14-Jährige können sich Interessierte aber noch anmelden (v.l.): Josia, Johann, Luke, Tim Jaeger, Pia, Heike Thiel und Emma.

Im TBH gibt es einen Schnupperkursus für Kinder von zehn bis 14 Jahren.

Von Wolfgang Weitzdörfer

Hückeswagen. Auf dem Boden der Mehrzweckhalle liegen viele Federbälle. Netze sind aufgespannt, und eine Schar Kinder unterschiedlichen Alters wuselt herum, einige spielen miteinander, andere sammeln die Bälle auf, wieder andere stehen in kleinen Gruppen beieinander. Auffällig ist, es sind nur Kinder und Jugendliche in der Halle – Heike Thiel, langjährige Badminton-Übungsleiterin im TBH, ist die einzige Erwachsene, hält sich beim Training aber zurück. „Es muss ein Erwachsener anwesend sein. Aber trainiert werden die Kinder von Tim Jaeger“, sagt sie.

Nach der Corona-Pandemie möchte die Badminton-Jugendabteilung wieder durchstarten – und dafür hat man schon einen Schnupperkursus für Sechs- bis Achtjährige angeboten. Jetzt startet einer für zehn- bis 14-jährige Jungen und Mädchen.

Zum ersten Schnupperkurs waren 19 Kinder angemeldet

„Wir waren vor der Pandemie sehr gut aufgestellt, gerade im Kinder- und Jugendbereich. Aber Corona hat uns wirklich einen Schlag ins Kontor verpasst“, sagt Thiel. So habe man eine Jugendmannschaft gehabt, die auch im Ligabetrieb aktiv gewesen sei. In den elf Monaten, während denen die Mehrzweckhalle für den Sportbetrieb geschlossen gewesen ist, ist auch kein Badminton gespielt worden. „Wir haben überlegt, ein Online-Training anzubieten, aber das dann doch schnell wieder verworfen“, sagt Thiel.

Und weil in den vergangenen Monaten die Kinder älter geworden seien und sich teilweise auch anderen Beschäftigungen gewidmet hätten, müsse man mit der Aufbauarbeit von vorne anfangen.

Da ist zum einen der 16-jährige Tim Jaeger, der mit 14 Jahren seinen Juniortrainerschein gemacht hat und selbst seit sieben Jahren im TBH Badminton spielt. „Jetzt bin ich als Juniortrainer an der Stelle, an der ich selbst auf der anderen Seite angefangen habe, den Sport zu lernen. Das Training macht auch richtig viel Spaß, gerade, weil die Kinder auch was lernen wollen“, sagt er. Zum anderen sind da die Anmeldezahlen. „Beim ersten Schnupperkursus von September bis Dezember, hatten wir 19 Teilnehmer, von denen sich zwölf Kinder fest angemeldet haben“, sagt Thiel. Für den zweiten Schnupperkursus haben sich bislang nicht so viele Kinder angemeldet – zudem sind einige krank geworden. „Nur drei sind heute da, wir haben aber wesentlich mehr Anmeldungen – können aber noch ein paar weitere aufnehmen. Der Kursus ist für bis zu 16 Kinder ausgelegt. Wenn es mehr sind, dann wird es auch etwas unübersichtlich“, sagt Thiel. Die 19 Kinder im ersten Kursus seien schon anstrengend gewesen. „Aber da wollen wir uns natürlich überhaupt nicht beschweren, denn es ist ja toll, dass wir so viel Interesse wecken“, sagt sie und schmunzelt.

Ehe der neue Schnupperkursus beginnt, beenden die Kleinen ihr reguläres Training. Und dann beginnt das Hineinschnuppern für Pia und Luke, beide elf Jahre alt, und den zehnjährigen Johann. „Ich habe schon mal Badminton gespielt“, sagt Pia. Jetzt wolle sie den Sport aber richtig erlernen. Genau wie Johann, der ebenfalls erste Grundkenntnisse mitbringt. „Das könnte durchaus was für mich sein. Ich freue mich auf den Kursus, weil ich da jetzt lernen kann, wie man richtig spielt“, sagt der Zehnjährige. Noch nie gespielt hat Luke. „Pias Bruder spielt schon im Verein, und der hat mir gesagt, dass ich das einfach einmal ausprobieren sollte – und das mache ich hier jetzt auch“, sagt der Elfjährige.

Dann geht es los mit ersten Bewegungsübungen. Jaeger macht es vor, die drei Neu-Badminton-Spieler machen es nach. Zuvor hat die kleine Gruppe sich gemeinsam aufgewärmt. „Das sind bestimmte Bewegungsmuster, die man können muss – und können geht am besten durch ausgiebiges Üben“, sagt der 16-jährige Juniortrainer. Heike Thiel ist ebenfalls mit dabei, man merkt ihr an, dass sie gerne den Nachwuchs fördert. „Es geht jetzt erst einmal darum, die Grundprinzipien zu zeigen, dann merken die Kinder, ob ihnen der Sport liegt. Bei den Kleineren war das offensichtlich bei einigen der Fall, denn sie haben am Ende des Schnupperkurses schon gefragt, wann sie denn bei der Meisterschaft mitspielen können“, sagt Heike Thiel und lacht.

Hintergrund

Kursus: Wer zwischen zehn und 14 Jahren alt ist und ausprobieren möchte, ob Badminton ein Sport ist, der Spaß macht, kann zum Schnupperkursus des Turnerbundes Hückeswagen dazukommen. Acht Einheiten umfasst der Kurs, jede dauert anderthalb Stunden.

Termine: Der Schnupperkursus findet montags von 18 bis 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle statt, die Gebühr beträgt 20 Euro.

Anmeldung: Wer einsteigen möchte, meldet sich bei Heike Thiel, Tel. (0 21 92) 9 37 27 06 oder: badmintonkurs@arcor.de

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Auch diese Session gibt es keine Frauensitzung
Auch diese Session gibt es keine Frauensitzung
Auch diese Session gibt es keine Frauensitzung
Island ist für Radfahrer in beide Richtungen frei
Island ist für Radfahrer in beide Richtungen frei
Island ist für Radfahrer in beide Richtungen frei
Neue Grundschule wird modern und offen
Neue Grundschule wird modern und offen
Neue Grundschule wird modern und offen
Konzert mit Beethoven, Brahms & Co.
Konzert mit Beethoven, Brahms & Co.

Kommentare