„Helft uns helfen“

Spenden helfen Kindern mit Sorgen

+
Die „kleinen Helden“ beim Kunstprojekt in den Herbstferien. 

Das „Netzwerk kleine Helden“ und die „Schultour“ unterstützt der RGA dieses Jahr mit den Spenden für „Helft uns helfen“.

Von Anja Carolina Siebel

Es gibt Kinder, die haben es nicht so leicht wie andere. Kinder, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

So wie die Kinder suchtkranker und psychisch erkrankter Eltern. Sie können ihre Kindheit nicht unbeschwert genießen, sondern leben vielfach in Sorge und Ungewissheit. Die Aktiven des Remscheider Netzwerks „Kleine Helden“ haben es sich zur Herzensangelegenheit gemacht, diese Kinder zu stärken.

Ihnen mit Workshops, Gesprächen und schulischen Angeboten nicht nur die Gelegenheit zu geben, eine unbeschwerte Zeit zu haben, sondern ihnen auch ihre Stärken aufzuzeigen und sie selbstbewusster zu machen. Diese Arbeit möchte der Remscheider General-Anzeiger dieses Jahr mit der Spendenaktion „Helft uns helfen“ unterstützen.

Einen Herzenswunsch konnten die Helfer des Netzwerks schon realisieren.„Kleine Helden“ sorgte dafür, dass zehn Grundschulkinder aus psychisch belasteten Familien in den Herbstferien einmal im Mittelpunkt standen. Eine Woche lang trafen sie sich in der Musik- und Kunstschule der Stadt Remscheid zu einem Kunstprojekt.

Durch künstlerisches Gestalten, Musik und Tanz lernen die kleinen Helden, sich neu zu erleben. Der geschützte Raum erlaubt es ihnen, gemeinsam Spaß zu haben und den Alltag zu vergessen.

Die Initiatoren wünschen sich, dass sie die Kunst-Aktion wiederholen oder sogar regelmäßig anbieten können, weil sie das Selbstbewusstsein und das Eigenerleben der Kinder enorm stärke.

Aber es gibt noch ein Projekt, das der RGA dieses Jahr mit „Helft uns helfen“ unterstützt: Kinder aus allen Familien, egal, welcher Nationalität, bezieht die Schultour mit ein. Beim Musik-Projekt des Evangelischen Sozialwerks besuchen Bands Schulklassen, um mit den Schülern Musik zu machen und auch Kindern aus sozial benachteiligten Familien die Chance zu geben, eine etwas andere Art von Kultur kennenzulernen.

„Es geht um Interaktion, Fairness und gegenseitiges Helfen“, sagen die Macher um den Wermelskirchener André Frowein, die die Schultour nur durch Spenden realisieren können. Im Frühjahr 2019 fand die Schultour an elf Schulen, in einem Radius von gut 50 Kilometern statt. Darunter in Remscheid, Wermelskirchen, Burscheid, Hückeswagen und Radevormwald.

Das Konzept der Schultour: Newcomer-Bands besuchen Schulklassen und geben Unterrichtsstunden. Sie beantworten den Schülern alle Fragen. Am Schluss gibt es oft noch ein kleines Konzert auf dem jeweiligen Schulhof. Der Effekt, den dieses Projekt hat, wird jedes Jahr bei einem Festival sichtbar, das die Schüler gemeinsam auf die Beine stellen: dem Youthnited-Festival.

Das Festival ist für alle kostenlos

Das Festival ist für alle jungen Teilnehmer kostenlos, und so können es auch die vielen Jugendlichen genießen, in deren Familien das Geld knapp ist. „Es gibt viele, die sich das sonst nicht leisten könnten“, sagt André Frowein. Initiiert werden Schultour und Youthnited Festival vom Jugendcafé Juca und der evangelischen Jugendallianz.

HELFT UNS HELFEN

SPENDENKONTO Spendeneingänge sind ab sofort bei der Stadtsparkasse Remscheid unter der Bankverbindung DE 29 3405 0000 0000 0003 72 möglich. Die Spenden gehen an das Remscheider Netzwerk „Kleine Helden“ und die Schultour des Wermelskirchener Jugendcafés Juca, die auch in Schulen umliegender Städte zu Gast ist. Die Schultour startet regelmäßig im Frühjahr.

NAMEN Spendernamen werden an dieser Stelle veröffentlicht. Sollten Sie nicht wünschen, dass Ihr Name erscheint, geben Sie uns gern Bescheid.

Dieses Jahr widmet der Remscheider General-Anzeiger „Helft uns helfen“ den Kindern und Jugendlichen, die ohne Hilfe nicht so unbeschwert ihr Leben genießen können wie ihre Altersgenossen. Sie, liebe RGA-Leserinnen und -Leser, können mithelfen, diesen Kindern eine unbeschwerte Zeit zu schenken.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Spenden helfen Kindern mit Sorgen
Spenden helfen Kindern mit Sorgen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren