Weihnachtsstimmung

Zukunftsinitiative plant Adventskalender

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: In Remscheid versammelten sich Nachbarn zu Punsch und Lagerfeuer (vor Corona). Archivfoto:  Roland Keusch
+
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: In Remscheid versammelten sich Nachbarn zu Punsch und Lagerfeuer (vor Corona).
  • VonNadja Lehmann
    schließen

Gefragt sind Ideen und Aktionen für die Vorweihnachtszeit.

Burscheid. Im schönen Wonnemonat Mai lässt sich ausgezeichnet an Weihnachten und den Advent denken. So hält es jedenfalls die Zukunftsinitiative Burscheid. Denn sie möchte in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit Burscheider und Hilgener Vereinen und Institutionen zu einem „lebendigen Adventskalender“ einladen. An möglichst jedem Tag im Advent sollen Burscheider Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit haben, sich im Rahmen kleiner Aktionen auf Weihnachten einzustimmen. Gleichzeitig bietet sich den Veranstaltern die Möglichkeit, sich und ihre Arbeit vorzustellen. Alle Angebote werden dann gebündelt in einem Flyer kurz vor der Adventszeit veröffentlicht. Das teilt nun Stadtsprecherin Renate Bergfelder-Weiss mit.

Neben den ohnehin in Burscheid und Hilgen schon stattfindenden Angeboten zur Adventszeit sucht die Zukunftsinitiative Burscheid nun weitere Institutionen, Einrichtungen, Kindergärten, Schulen, Vereine, Initiativen, die an einem Tag im Dezember ein Türchen öffnen möchten. Hinter dem Türchen sollte sich eine kleine Aktion verbergen, die einen adventlichen und besinnlichen Charakter trägt und Begegnung ermöglicht. Über die Ausgestaltung der Aktionen kann jeder frei entscheiden, gerne können auch bestehende Angebote für Interessierte geöffnet werden. „Das Angebot sollte möglichst kostenfrei sein“, so Bergfelder-Weiss.

Erste Interessenbekundungen bis 10. Juni

Wer Interesse hat, beim lebendigen Adventskalender mitzumachen – egal ob traditionell bestehendes Adventsangebot oder neue Idee – meldet sich bitte bis 10. Juni in der Stadtverwaltung bei Martina Boden unter Tel. (0 21 74) 6 70-1 02 oder per E-Mail an zukunftsinitiative-burscheid@gmx.de

Die Stadtverwaltung bittet darum, dies möglichst bereits mit einer kurzen Beschreibung der geplanten Aktion inklusive Termin zu tun. Eine einfache Interessensbekundung sei zunächst aber auch ausreichend. Die Zukunftsinitiative Burscheid freut sich auf eine rege Teilnahme und steht für weitere Informationen gerne zur Verfügung, heißt es aus dem Rathaus.

Die Idee zum lebendigen Adventskalender stammt aus der Nachbarstadt Wermelskirchen. Auch im oberbergischen Radevormwald gab es im Ortsteil Honsberg schon mehrfach eine solche Aktion. Für Burscheid steht die Idee bereits seit zwei Jahren im Raum, konnte aber coronabedingt bisher nicht umgesetzt werden. Für dieses Jahr sind die Mitglieder der Zukunftsinitiative Burscheid optimistisch, planen aber vorbehaltlich der Corona-Situation im Herbst und Winter.

Bereits seit 2009 wird im Rahmen der Zukunftsinitiative Burscheid unter dem Motto „Aufstehen – Aufeinander zugehen“ das Ziel verfolgt, gemeinsam mit Jung und Alt ein l(i)ebenswertes Burscheid zu gestalten. Bürger und Institutionen sowie Vereine arbeiten seitdem gemeinsam daran, Projekte zu entwickeln und umzusetzen, die am Bedarf der Bürgerinnen und Bürger orientiert sind und das gemeinschaftliche Leben in Burscheid stärken.

www.burscheid.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Grundschüler spenden mehr als 11.000 Euro
Grundschüler spenden mehr als 11.000 Euro
Grundschüler spenden mehr als 11.000 Euro
Bei einem Unfall in der Lambertsmühle geht der Mühlstein zu Boden
Bei einem Unfall in der Lambertsmühle geht der Mühlstein zu Boden
Bei einem Unfall in der Lambertsmühle geht der Mühlstein zu Boden
Gespannter Blick auf neue Allianz am Rhein
Gespannter Blick auf neue Allianz am Rhein
Gespannter Blick auf neue Allianz am Rhein
Brunnenfest: Heiße Premiere mit eiskalter Überraschung
Brunnenfest: Heiße Premiere mit eiskalter Überraschung
Brunnenfest: Heiße Premiere mit eiskalter Überraschung

Kommentare