Zahl der Arbeitslosen stagniert

Daten für Februar

-nal- Die Arbeitslosenzahl im Agenturbezirk Bergisch Gladbach, zu dem auch Burscheid und Wermelskirchen gehören, hat sich im Vergleich zum Vormonat nicht signifikant verändert. „Auch wenn die Auswirkungen der Pandemie weiterhin spürbar sind, nehmen wir erste positive Signale wahr“, sagt Nicole Jordy, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach. Die Arbeitslosenzahl betrug im Februar im kompletten Bezirk 26 625 Personen – zwölf Personen weniger als im Vormonat. Im Rheinisch-Bergischen Kreis meldeten sich 1228 Menschen arbeitslos. Damit stieg die Arbeitslosigkeit im Kreis auf insgesamt 9830 (+0,5 Prozent). Das sind im Vergleich zum Vorjahr 19,2 Prozent mehr. Thema Kurzarbeit: Im Januar wurden im Rheinisch-Bergischen Kreis insgesamt 306 Anzeigen auf Kurzarbeitergeld für 2159 Personen bearbeitet. In Wermelskirchen sind aktuell 2619 Menschen ohne Job (im Januar waren es 2623), in Burscheid haben 740 Menschen keine Arbeit (im Januar 728).

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Andrea Kampmann ist Burscheids Dorfsheriff
Andrea Kampmann ist Burscheids Dorfsheriff
Andrea Kampmann ist Burscheids Dorfsheriff
Wege des Vorsitzenden und des Geschichtsvereins trennen sich
Wege des Vorsitzenden und des Geschichtsvereins trennen sich
Wege des Vorsitzenden und des Geschichtsvereins trennen sich
Technische Werke erhalten neue Struktur
Technische Werke erhalten neue Struktur
Technische Werke erhalten neue Struktur
Sabine Krämer-Kox: „Die Freigabe der Strecke wäre ideal“
Sabine Krämer-Kox: „Die Freigabe der Strecke wäre ideal“
Sabine Krämer-Kox: „Die Freigabe der Strecke wäre ideal“

Kommentare