Politik

Wahl von Dirk Runge für gültig erklärt

Am 20. März wurde Dirk Runge zu Burscheids neuem Bürgermeister gewählt. Diese Wahl fechtet Unternehmer Andreas Schwarz nun an. Foto: Doro Siewert
+
Am 20. März wurde Dirk Runge zu Burscheids neuem Bürgermeister gewählt.

Unternehmer Michael Schwarz hatte gegen die Wahl Einspruch erhoben.

Burscheid. Die Wahl von Bürgermeister Dirk Runge ist für gültig erklärt worden: Am frühen Dienstagabend wiesen sowohl der Wahlprüfungsausschuss als auch der Stadtrat den Einspruch, den Unternehmer Michael Schwarz gegen die Wahl erhoben hatte, zurück. Sie erklärten die Wahl von März für gültig.

Schwarz hatte beanstandet, dass die Verwaltung ihre Neutralitätspflicht nicht gewahrt habe: In Wahlkampf-Flyern, auf der Homepage Runges und bei der amtlichen Bekanntmachung des Wahlergebnisses seien als Kontaktdaten die dienstliche Mailadresse Runges sowie als Postadresse das Rathaus genannt worden.

Runge war der einzige Kandidat bei der Bürgermeisterwahl gewesen. Ausführliche Berichterstattung folgt. tl/ nal

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Burscheider Tradition lebt endlich wieder auf
Burscheider Tradition lebt endlich wieder auf
Burscheider Tradition lebt endlich wieder auf
Penny-Markt öffnet nach Umbau
Penny-Markt öffnet nach Umbau
Penny-Markt öffnet nach Umbau
Ab dem 28. November soll das Einkaufen heller werden
Ab dem 28. November soll das Einkaufen heller werden
Ab dem 28. November soll das Einkaufen heller werden
Klaus Becker verabschiedet sich von der Politik
Klaus Becker verabschiedet sich von der Politik
Klaus Becker verabschiedet sich von der Politik

Kommentare