Wirtschaft

Verpackungsexperten ziehen nach Burscheid

Spatenstich im noch winterlichen Burscheid: Dr. Frank Hornung (CEO der Edelmann Group), Jörg Weidenfeld (CTO der Edelmann Group), Bürgermeister Stefan Caplan, Jan Dietrich Hempel (Geschäftsführer Garbe) und Ingo Barnert (Projektleiter Köster GmbH, von links). Foto: Edelmann Group
+
Spatenstich im noch winterlichen Burscheid: Dr. Frank Hornung (CEO der Edelmann Group), Jörg Weidenfeld (CTO der Edelmann Group), Bürgermeister Stefan Caplan, Jan Dietrich Hempel (Geschäftsführer Garbe) und Ingo Barnert (Projektleiter Köster GmbH, von links).

Die Edelmann Group aus Heidenheim baut im Gewerbegebiet Strasserhof eine weitere Niederlassung.

Von Nadja Lehmann

Der Spatenstich ist bereits getan: Im neu erschlossenen Gewerbegebiet Strasserhof siedelt sich die Edelmann Group aus dem schwäbischen Heidenheim an und baut dafür am neuen Standort eine neue Immobilie. Dafür kam Dr. Frank Hornung (CEO der Edelmann Group) mit seinem Kollegen Jörg Weidenfeld ebenso nach Burscheid, wie Jan-Dietrich Hempel (Geschäftsführer Garbe Industrial Real Estate GmbH) und Ingo Barnert (Projektleiter Köster GmbH). Die neue Gewerbeimmobilie wird von der Garbe GmbH errichtet.

Mit von der Partie war in Strasserhof auch Bürgermeister Stefan Caplan, der sich anschließend auf Instagram freute: „Spatenstich für das erste große Unternehmen, das sich im neuen Gewerbegebiet Strasserhof ansiedelt.“ Die Garbe Industrial Real Estate GmbH entwickele auf einer Gesamtfläche von rund 22 600 Quadratmetern eine Gewerbeimmobilie; die größte Fläche sei an die Edelmann Group vermietet: „Wir freuen uns auf das neue innovative Unternehmen“, postet Caplan.

„An Burscheid hat uns seine gute Erreichbarkeit und Infrastruktur überzeugt.“

Claudia Winter, Edelmann Group

Das 1913 gegründete Familienunternehmen gehört zu den führenden Anbietern hochwertiger und nachhaltiger Verpackungslösungen aus Karton und Papier. Ob Faltschachtel für Pharmazeutika mit entsprechender Packungsbeilage oder exklusive Verpackung für Parfüms: All dies macht die Edelmann Group an sieben deutschen Standorten ebenso möglich wie in den internationalen Werken in Frankreich, Polen, Ungarn, Brasilien, China, Indien, Mexiko und den USA.

Das Bergische Land bzw. die Rheinschiene kennen die Heidenheimer bereits: In Burscheid ziehen sie ihre bisherigen Standorte in Leverkusen und Wuppertal zusammen. „An Burscheid hat uns auf jeden Fall seine gute Erreichbarkeit und Infrastruktur überzeugt“, sagt Marketing- und PR-Chefin Claudia Winter und nennt die „sehr gute Autobahnanbindung“: „Burscheid ist ein zentraler Ausgangspunkt für uns.“ Für ein international ausgerichtetes Unternehmen sei das mit von entscheidender Bedeutung.

Angefangen hat das Unternehmen ganz klein. Firmengründer Carl Edelmann sei 1869 in „bewegte Zeiten“ hineingeboren worden, heißt es in der Festschrift zum 100-jährigen Bestehen – nämlich in die beginnende Industrialisierung hinein. Edelmann, Sohn eines Bierbrauers, machte zunächst eine Ausbildung zum Buchdrucker und lernte auf der Höheren Handelsschule weiter. 1913 wurde er zum Unternehmer und kaufte in Heidenheim die Akzidenz-Druckerei Weller. Für 83 000 Mark. Zum Vergleich: Ein Kilo Butter kostete um die 2,70 Mark.

Mit dem 1. Weltkrieg kam die große Zäsur. Aber schon im ersten Nachkriegsjahr erzielte Carl Edelmann mit zwölf Mitarbeitern einem Umsatz von mehr als 137 000 Reichsmark. Und gemeinsam mit Sohn Carl junior erkannte er die Zeichen der Zeit und druckte, was gefragt war: Notgeld, Geschäftspapiere, Postkarten – und ab 1924 Faltschachteln. Diese wurden von 1958 an zum Umsatzträger Nummer Eins.

Als Verpackungen in den Siebzigern mehr und mehr zum Markenbotschafter wurden, erfand sich Edelmann wieder neu und entwickelte hochwertige Verpackungslösungen für Arzneimittel und Parfüms. Heute heißt es selbstbewusst auf der Homepage: „Wir produzieren nicht einfach Verpackungen. Wir vermitteln »Packaging Experience«. Und die rund 3000 Mitarbeiter rund um den Globus nennen sich selbst stolz „Edelmänner“. „Und Edelfrauen“, bestätigt Claudia Winter. „Die Identifikation ist groß.“

Ein neues Kapitel soll nun in Burscheid aufgeschlagen werden. Ein Kapitel, das durch Corona nicht leichter wird, das verschweigt Claudia Winter nicht. „Natürlich möchten wir, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Leverkusen und Wuppertal mit umziehen. Und wir möchten wachsen“, sagt sie. Doch vieles sei durch die Pandemie einfach nicht vorhersagbar. CEO Dr. Frank Hornung indes blickt positiv in die (Burscheider) Zukunft: „Mit dem neuen Standort richten wir uns konsequent weiter auf die Kunden- und Marktbedürfnisse aus und fokussieren uns auf Effizienz- und Flexibilitätssteigerungen entlang der Wertschöpfungskette.“ Man sei überzeugt, dass das am neuen Standort gelingen werde. Dieser soll im Dezember fertiggestellt sein.

Daten und Zahlen: Rund 3000 Mitarbeiter sind weltweit für die Edelmann Group tätig. Zuletzt erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von rund 300 Millionen Euro. Weltweit produzierte die Edelmann Group rund fünf Milliarden Verpackungen und Packungsbeilagen.

Standorte: Die Edelmann Group ist in Frankreich, Polen, Ungarn, Brasilien, China, Indien, Mexiko und den USA mit Niederlassungen vertreten. 1974 eröffneten die Heidenheimer die erste internationale Vertriebsniederlassung in Paris. 2005 ging es Richtung Osteuropa. 2009 erfolgte mit der Übernahme von Koopmann Leverkusen der Einstieg ins Packungsbeilagengeschäft.

Internet: www.edelmann-group.com

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Klarinette und Trompete umgarnen sich am Kulturbadehaus
Klarinette und Trompete umgarnen sich am Kulturbadehaus
Klarinette und Trompete umgarnen sich am Kulturbadehaus
„Es gibt viel Verständnis bei Wartezeiten“
„Es gibt viel Verständnis bei Wartezeiten“
„Es gibt viel Verständnis bei Wartezeiten“
Bäckereien bieten „Flut-Brot“ an
Bäckereien bieten „Flut-Brot“ an
Bäckereien bieten „Flut-Brot“ an
Rußpartikel: Spielplätze geprüft
Rußpartikel: Spielplätze geprüft

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare